WM ohne Werder

Di Santo nimmt‘s locker

+
Franco di Santo musste sich von seinen WM-Träumen verabschieden.

Buenos Aires - Werder Bremens Angreifer Franco Di Santo (25) wirft die Streichung aus dem argentinischen WM-Kader nicht aus der Bahn.

 „Gemischte Gefühle, aber ich bin immer positiv und allen dankbar, die mir helfen zu wachsen. Danke!“, twitterte Di Santo. Der Stürmer hatte erst zum erweiterten 30er-Kader der Gauchos gehört, wurde aber von Argentinies Trainer Alejandro Sabella wieder gestrichen. Damit steht endgültig fest, dass seit 1962 das erste Mal wieder eine Weltmeisterschaft ohne Werder-Spieler gespielt wird.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Kommentare