Zwei Torbeteiligungen gegen Schalke

Johannsson als Edel-Joker

+
Joker mit zwei Torbeteiligungen: Aron Johannsson schreit seine Freude heraus.

Gelsenkirchen - Gut, getroffen hat er nicht - das war aber auch das einzige, was Aron Johannsson am Samstagnachmittag in der Veltins-Arena fehlte, um aus einem sehr guten einen perfekten Auftritt zu machen.

Nach seiner Einwechslung in der 56. Minute war der 26-Jährige an beiden Werder-Toren beteiligt, trug also maßgeblichen Anteil am Bremer 2:1-Erfolg.

„Aron hat seine Einsatzzeit sehr gut genutzt", lobte Trainer Florian Kohfeldt und brachte es damit auf den Punkt. Vor dem Bremer Ausgleich durch Max Kruse (79.) war es Johannsson gewesen, der nach dem Patzer von Schalkes Torhüter Ralf Fährmann entschlossen nachsetzte, wodurch Kruse überhaupt erst an den Ball kam. Ließ sich diese Torbeteiligung noch als eher indirekt einstufen, galt das für Johannssons zweite nicht mehr - ganz im Gegenteil: Per wunderschönem Heber setzte er Maximilian Eggestein in Szene, der mit seinem Einsatz wiederum Wegbereiter für des 2:1 durch Zlatko Junuzovic war (90.+3).

Ein Ausrufezeichen

Nach monatelanger Reservistenrolle, nach Verletzungen und sportlicher Perspektivlosigkeit war es ein Ausrufezeichen von Johannsson. Der Amerikaner mit isländischen Wurzeln hat gezeigt, dass mit ihm wieder zu rechnen ist. Und dafür müssen es auch gar nicht immer Tore sein.

Schon gelesen?

Werder in Noten: Johannsson zwei Mal hellwach

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Meistgelesene Artikel

Nach dem Käuper-Schock: Werder sucht einen Ersatz

Nach dem Käuper-Schock: Werder sucht einen Ersatz

Kainz kann’s mit beiden Füßen

Kainz kann’s mit beiden Füßen

Käupers Verletzung: Es hätte schlimmer kommen können

Käupers Verletzung: Es hätte schlimmer kommen können

Bode kritisiert: Zu viel Fußball bei ARD und ZDF

Bode kritisiert: Zu viel Fußball bei ARD und ZDF

Kommentare