Werder-Sportchef Eichin hält sich bedeckt

Kehrt Marin nach Bremen zurück?

+
Marko Marin soll ein Kandidat für Werder sein.

Bremen - Werders Interesse an WM-Teilnehmer Izet Hajrovic ist gerade erst bekannt geworden, da taucht schon der nächste durchaus große Name auf: Der FC Chelsea möchte Marko Marin loswerden – und setzt dabei auf Werder Bremen. Das berichtet zumindest der „Daily Star“.

Werder-Sportchef Thomas Eichin hält sich auch bei diesem Namen ziemlich bedeckt. Er will das vermeintliche Interesse an Marin weder dementieren noch kommentieren. Eichin will nämlich vor allem eines: Ruhe. Denn jede Meldung über einen Kandidaten für den Angriff (gesucht wird ein Außenstürmer) stärkt nicht unbedingt die Verhandlungsposition. Weitere Clubs könnten aufmerksam werden und sich den Auserwählten schnappen.

Ähnlich wie Hajrovic (22) ist Marin ein ganz spezieller Fall. Der 25-Jährige klagt zwar nicht über fehlende Gehaltszahlungen wie Hajrovic bei Galatasaray Istanbul, aber sein Club liebt ihn auch nicht. Besser gesagt: Der FC Chelsea hat keine Verwendung für den ehemaligen deutschen Nationalspieler, der vor zwei Jahren für eine Ablöse von rund acht Millionen Euro von Bremen nach London gewechselt war. Nach einer enttäuschenden Saison lieh Chelsea Marin an den FC Sevilla aus, mit dem der ehemalige Gladbacher die Europa League gewann. Doch auch die Spanier wollen ihn nicht behalten.

Also letzte Ausfahrt Bremen? Klingt unwirklich. Für den stets so selbstbewussten Marin wäre es persönlich ein herber Rückschritt, wollte er vor zwei Jahren doch die ganz große Bühne rocken. Und finanziell? Eine hohe Ablöse kann Werder nicht zahlen. Bliebe ein Leihgeschäft. Die Kontakte zu Chelsea sind bestens. Auch deshalb kommen die Londoner am 3. August zum Test nach Bremen, der Vorverkauf dafür hat gestern begonnen. Wer weiß, auf welcher Seite dann Marin steht?kni

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Kommentare