Der Werder-Kader der Saison 2013/2014

1 von 31
Sebastian Mielitz - Tor - Rückennummer 1 - Startet seine zweite Saison als Stammkeeper bei Werder - darauf hat sich Trainer Robin Dutt früh festgelegt und steht zu seinem Wort.
2 von 31
Santiago Garcia - Abwehr - Rückennummer 2 -Der Neuzugang ist für ein Jahr (mit Kaufoption) vom chilenischen Club Rangers de Talca ausgeliehen. Der 25 Jahre alte Argentinier spielte zuletzt für US Palermo und soll Werders Abwehr verstärken.
3 von 31
Luca Caldirola - Abwehr - Rückennummer 3 - Der erste Italiener im Kader von Werder Bremen kam im Sommer an die Weser und soll die Innenverteidigung stabilisieren. Auch auf der Außenbahn war Caldirola bereits erfolgreich im Einsatz.
4 von 31
Mateo Pavlovic - Abwehr- Rückennummer 4 - Der Kroate beginnt die Saison als vierte Kraft für die Innenverteidigung und soll zum Stammspieler reifen. Eine Ausleihe ist wahrscheinlich.
5 von 31
Assani Lukimya - Abwehr - Rückennummer 5 - Nach einer kurzen Verletzungspause während der Saison-Vorbereitung will der in Kongo geborene Innenverteidiger in seinem zweiten Jahr bei Werder langfristig in der ersten Elf überzeugen.
6 von 31
Cédric Makiadi- Mittelfeld - Rückennummer 6 - Der dreifache Vater spielte bereits in Freiburg unter Robin Dutt. Der Trainer hält viel von dem Neuzugang. In der Vorbereitung nicht immer ohne Fehler, dennoch eine feste und erfahrene Größe in der Mannschaft.
7 von 31
Clemens Fritz - Abwehr - Rückennummer 8 - Der alte und neue Werder-Kapitän spielt unter Robin Dutt auf der rechten Abwehrseite. In seinem achten Jahr in Bremen ist er nicht nur einer der dienstältesten Spieler, sondern auch Vorbild für die jüngeren Teamkollegen.
8 von 31
Franco Matias di Santo - Sturm - Rückennummer 9 - Kam vor dem zweiten Spieltag der Saison ablösefrei zu Werder. Der 1,93 Meter große Offensivspieler soll die Torasbeute der Mannschaft erhöhen. Spitzname: Crespito, nach seinem Vorbild Hernan Crespo.

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein