Werder sichert sich mit Kaufoption ab

Füllkrug schon Nürnberger

+
Niclas Füllkrug: Wechsel nach Nürnberg

Bremen/Nürnberg - Für Niclas Füllkrug ist bei Werder wie erwartet kein Platz mehr, der 21-jährige Stürmer ist gestern zum 1. FC Nürnberg gewechselt. Nachdem Füllkrug schon vor einem Jahr die Vorbereitung bei Robin Dutt nicht überstanden hatte und zu Greuther Fürth ausgeliehen wurde, senkte der Chefcoach auch jetzt den Daumen.

„Für den aktuellen Kader hat es nicht gereicht“, sagte Dutt und fügte erklärend an: „Er hat sich ja in Fürth nicht durchsetzen können.“ Und wer es bei einem Zweitligisten nicht schafft, der hat bei einem Erstligisten schlechte Karten.

Dutt hätte sich eine erneute Ausleihe vorstellen können, weil er Füllkrug durchaus noch einen Leistungssprung zutraut. Doch dafür hätte der Vertrag des Angreifers mit Werder (lief nur bis 2015) verlängert werden müssen. Dazu kam es nicht, so blieb Werder nur eine Möglichkeit: der Verkauf. Schließlich gehe es auch darum, Einnahmen zu generieren, betonte Sportchef Thomas Eichin. Dem Vernehmen nach soll Zweitligist Nürnberg eine Ablöse von 400.000 Euro bezahlen. Werder hat sich allerdings eine Hintertür offen gelassen. „Wir haben die Möglichkeit, ihn zurückzuholen, falls er sich so entwickelt, wie wir uns das erhoffen“, verriet Eichin.

Für Füllkrug ist der Wechsel total praktisch: Sein neuer Arbeitsplatz (Grundig-Stadion in Nürnberg) ist nur 14 Kilometer entfernt von seinem alten (Trolli Arena in Fürth).

kni

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Kommentare