„Für den Nachfolger ein sehr schweres Erbe“

+
Aaron Hunt verspricht: Die Mannschaft lässt sich von der Aufregung um Klaus Allofs nicht ablenken.

Bremen - Klaus Allofs vor dem Absprung! Wie bewerten eigentlich die Werder-Profis den immer konkreter werdenden Wechsel von Club-Chef Klaus Allofs zum VfL Wolfsburg. Eine kleine Umfrage:

Clemens Fritz: „Es ist schade und bitter. Klaus Allofs hat hier hervorragende Arbeit geleistet.“

Sebastian Mielitz: „Es wäre ein großer Verlust für den ganzen SV Werder. Aber wir können es ja nicht beeinflussen.“

Aaron Hunt: „Klaus Allofs hat sich große Verdienste um den Verein erworben. Wir Spieler wissen aber noch von nichts und reden auch nicht viel darüber. Es würde uns auch nicht stören, wenn das Thema noch ein bisschen offen bliebe. Es hat uns auch gegen Schalke nicht gestört. Wir können damit ganz gut umgehen.“

Mehmet Ekici: „Klaus Allofs hat diesen Verein quasi mit aufgebaut. Es wäre traurig, wenn er ginge.“

Nils Petersen: „Wir hoffen noch, dass er bleibt. Wenn das nicht der Fall ist, hat sein Nachfolger ein sehr schweres Erbe anzutreten.“ n csa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Delaney schwärmt von Nouri

Delaney schwärmt von Nouri

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare