Werder-Profi Prödl fit für Startelf gegen Stuttgart

+
Sebsatian Prödl

Bremen - Werder Bremen kann im Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart aus dem Vollen schöpfen. Auch Abwehrspieler Sebastian Prödl hat seine Oberschenkelverletzung auskuriert.

Der Österreicher, der zuletzt im Nord-Duell bei Hannover 96 pausiert hatte, dürfte am Sonntag (17.30 Uhr) mit dem Griechen Sokratis die Innenverteidigung gegen die noch sieglosen Schwaben bilden.

„Ein Sieg würde uns gut tun“, sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf am Freitag. Bisher konnten die Hanseaten erst eine von drei Begegnungen gewinnen, wurden aber trotzdem mehr gelobt als getadelt. „Nach den gezeigten Leistungen wundern wir uns, dass wir nicht drei Siege haben. Das ärgert die Mannschaft, wir wollen jetzt erfolgreich sein“, erklärte Schaaf.

Die Stuttgarter müssen im Weserstadion auf ihren gesperrten Torjäger Vedad Ibisevic verzichten. Das hat für den Bremer Trainer aber keine große Bedeutung. „Für mich hat Priorität, wie wir uns einbringen“, argumentierte Schaaf. „Je stärker wir sind, desto weniger kann uns der Gegner beeinflussen.“

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Und dann macht es „Britzzz“

Und dann macht es „Britzzz“

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“

Kommentare