Zur Behandlung in München

Pizarros Kurztrip

München - Während die Mannschaft am Donnerstagmittag im Zillertal noch einen Sponsorentermin erledigte, war Claudio Pizarro schon auf dem Weg nach München. Und das nicht allein: Mannschaftsarzt Dr. Alberto Schek begleitete den Werder-Torjäger.

Der Kurztrip hatte schließlich auch einen medizinischen Hintergrund. Pizarro ließ sich in München behandeln. Zuletzt hatte er über muskuläre Probleme geklagt und deshalb im Zillertal mehrfach nur individuell trainiert. 

Grund zur Beunruhigung gibt es aber nicht: Gestern beim Turnierauftakt in Dresden gegen Betis Sevilla stand der 37-Jährige in der Startformation. Vielleicht hat dafür nicht nur die Behandlung in München gesorgt, sondern auch der anschließende Abstecher in eines seiner Lieblingsrestaurants in der bayerischen Hauptstadt. Danach ging es aber wieder zurück nach Zell am Ziller. 

kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

China-Offensive geht weiter

China-Offensive geht weiter

Kruse und Bartels reisen in die Vergangenheit

Kruse und Bartels reisen in die Vergangenheit

Izet Hajrovic - dabei, aber nicht mittendrin

Izet Hajrovic - dabei, aber nicht mittendrin

Milos Veljkovic: „Wir müssen mutig sein“

Milos Veljkovic: „Wir müssen mutig sein“

Kommentare