Traditionsmannschaft nur Platz zwei beim Hallenturnier

Werder an Oldenburg gescheitert

Zweiter Sieger Ailton.

Oldenburg - Nein, es ist nicht der Siegerpokal, den Ailton in die Höhe hält. Beim Hallenturnier in Oldenburg reichte es für die Traditionsmannschaft des SV Werder gestern Abend nur zu Platz zwei.

Im Finale unterlag die unter anderem mit den Double-Gewinnern Ailton, Frank Baumann, Ivan Klasnic, Fabian Ernst und Andreas Reinke bestückte Mannschaft überraschend dem VfB Oldenburg mit 3:6. Torschützenkönig des außerdem mit Traditionsteams des VfL Wolfsburg, von Borussia Dortmund, AS Rom und Bayer Leverkusen besetzten Turniers wurde Werders Lars Unger mit fünf Treffern.

kni

Mehr zum Thema:

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Kommentare