Job bei Werder nach der Karriere?

Naldo denkt an eine Rückkehr

+
Kehrt Naldo zu Werder zurück?

Bremen - Kehrt Naldo zu Werder zurück? Gut möglich! Aber wenn, dann erst nach seiner aktiven Karriere als Profi – und wohl mit einem deutschen Pass. Der Brasilianer hat im nächsten Monat einen ganz wichtigen Termin.

Er unterzieht sich dem Einbürgerungstest, um eine zweite Staatsbürgerschaft zu erhalten. Er habe fleißig gelernt und mache sich „keine Sorgen“, dass er durchfallen könnte, meinte der 32-jährige Innenverteidiger nach dem knappen 2:1-Sieg seines aktuellen Clubs VfL Wolfsburg gegen seinen ehemaligen aus Bremen.

Wie seine Zukunft aussehen soll, weiß Naldo schon ziemlich genau: „Ich möchte fit und gesund bleiben und noch ein paar Jahre spielen.“ Und danach geht es nicht etwa zurück in die Heimat: Naldo will in Deutschland bleiben und arbeiten – entweder beim VfL in Wolfsburg oder eben bei Werder in Bremen. „Ich kann mir beides vorstellen. Mal gucken, was passiert. Ich hatte bei Werder sieben tolle Jahre“, sagte der Brasilianer und ergänzte: Ich möchte schon im Fußball bleiben. Möglich, dass ich Trainer werde. Es ist aber noch nichts konkret, ich habe da viele Gedanken.“ Kontakt zur Werder-Geschäftsführung gab es bisher nicht. mr/csa

Werder verliert in Wolfsburg mit 1:2

Mehr zum Thema:

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Nerven wie Drahtseile: Werders U16 gewinnt beliebten Freeway-Cup

Nerven wie Drahtseile: Werders U16 gewinnt beliebten Freeway-Cup

Nouri verweigert Drobny die Nummer-eins-Garantie

Nouri verweigert Drobny die Nummer-eins-Garantie

Kommentare