1:4 – Werder II muss in die Regionalliga

Kevin Maek

Werder-Bremen - BREMEN. Mit Pauken und Trompeten abgestiegen! Werder Bremen II hatte gestern am letzten Spieltag der Dritten Liga gegen den SV Wehen Wiesbaden keine Chance, verlor mit 1:4 (1:1) und spielt in der nächsten Saison in der Regionalliga Nord. Wehen nützte der Sieg am Ende nichts, die Gäste verpassten den Relegations-Aufstiegsplatz um einen Punkt.

Vor 600 Zuschauern im Weserstadion schossen Francis Kioyo (16.), Addy-Waku Menga (76.), Alf Mintzel (81.) sowie Zlatko Janjic (90.) die Tore für Wehen. Bei Bremen traf Kevin Maek (45.+1) per Foulelfmeter.

Wehen Wiesbaden war klar spielbestimmend. Auch nach dem frühen Führungstreffer durch Kioyo machten die Gäste weiter Druck. Allerdings konnten sie ihre Chancen in der ersten Halbzeit nicht in Treffer umwandeln – was Bremen zu Gute kam. Denn die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter erzielte in der Nachspielzeit das 1:1 durch Maek per Foulelfmeter.

Erst nach dem Seitenwechsel nutzten die Gäste dann ihre Möglichkeiten zum klaren Sieg.

Werder II:Wiedwald - Schiller, Hessel, Stallbaum, Andersen, Maek, Ikeng - Schindler, Kroos (12. Thy), Nagel - Ronneburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare