"Miele gehört die Zukunft"

+
Sebastian Mielitz macht sich ganz lang, wehrt den Ball ab. Der junge Torwart ist mehr als nur ein würdiger Vertreter des gesperrten Tim Wiese

Von Arne Flügge - Sebastian Mielitz (21) hat sich mit seinen starken Leistungen im Tor von Werder Bremen in die Herzen der Fans gespielt. Er ist mehr als nur ein würdiger Vertreter des gesperrten Stammkeepers Tim Wiese, den er am Sonnabend (15.30 Uhr) im Nordderby beim Hamburger SV zum vorerst letzten Mal vertreten darf.

Was zeichnet den jungen Mielitz aus? Warum ist er schon so cool? Wer könnte diese Fragen besser beantworten als sein Torwarttrainer, der tagtäglich mit Mielitz zusammenarbeitet? Im Interview spricht Michael Kraft (44) über die Stärken seines Schützlings, dem er eine große Karriere prophezeit. „Miele gehört die Zukunft“, sagt der Ex-Profi.

Herr Kraft, trotz des Drucks im Abstiegskampf zeigt Sebastian Mielitz tolle Leistungen im Tor. Überrascht Sie das etwas? Immerhin ist er erst 21 Jahre jung . . .
Das überrascht mich nicht, denn Miele ist ein Super-Torwart, und das wissen wir. Was er gegen Mainz und jetzt gegen Hannover gezeigt hat, war natürlich absolute Klasse.
Was zeichnet ihn besonders aus?
Er macht instinktiv in jeder Situation das Richtige und hat damit ganz klar dokumentiert, dass wir zu 100 Prozent auf ihn setzen können.

Training am Mittwoch

Werder: Training am Mittwoch

Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto
Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto
Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto
Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto
Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto
Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto
Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto
Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto
Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto
Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto
Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto
Wieder voll bei der Sache: Beim Training am Mittwoch gab der lange verletzte Wesley mächtig Gas. Mit hochgekrempelten Ärmeln ackerte der 23-Jährige, als wolle er Versäumtes nachholen. © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Impfpass-Skandal: DFB sperrt Ex-Werder-Coach Markus Anfang - Sportgericht erklärt milde Strafe

Impfpass-Skandal: DFB sperrt Ex-Werder-Coach Markus Anfang - Sportgericht erklärt milde Strafe

Impfpass-Skandal: DFB sperrt Ex-Werder-Coach Markus Anfang - Sportgericht erklärt milde Strafe
Trotz Transfer-Interesse von Trabzonspor: Werder bei Toprak ganz entspannt

Trotz Transfer-Interesse von Trabzonspor: Werder bei Toprak ganz entspannt

Trotz Transfer-Interesse von Trabzonspor: Werder bei Toprak ganz entspannt
Heimlich, still und torgefährlich: Friedl hat sich fast unbemerkt zum Werder-Leistungsträger entwickelt

Heimlich, still und torgefährlich: Friedl hat sich fast unbemerkt zum Werder-Leistungsträger entwickelt

Heimlich, still und torgefährlich: Friedl hat sich fast unbemerkt zum Werder-Leistungsträger entwickelt
eingeDEICHt – die Werder-Show: Werner-Elf nicht zu stoppen - so klappt es mit dem Aufstieg!

eingeDEICHt – die Werder-Show: Werner-Elf nicht zu stoppen - so klappt es mit dem Aufstieg!

eingeDEICHt – die Werder-Show: Werner-Elf nicht zu stoppen - so klappt es mit dem Aufstieg!

Kommentare