Werder-Legende Pico Schütz ist tot

+
Arnold ( Pico ) Schütz starb am 14. April 2015 im Alter von 80 Jahren.

Bremen - Die Nachricht wird in Bremen und umzu sowie bei allen Werder-Fans weltweit für ganz viele feuchte Augen sorgen: Arnold „Pico“ Schütz ist heute im Alter von 80 Jahren gestorben.

„Das ist ein ganz großer Verlust“, sagt Max Lorenz, der mit Schütz 1965 die erste Deutsche Meisterschaft für den SV Werder Bremen geholt hat. Schütz war damals Kapitän und wurde später zum Ehrenspielführer ernannt. Sagenhafte 826 Mal hat er für Werder gespielt, er ist eine Werder-Legende.

Seine ersten Gehversuche als Fußballer machte Schütz bei seinem Heimatverein TuS Walle. Weil er so klein und schmächtig war, nannten ihn alle schnell nur noch „Pico“ – ein Spitzname, der sich bis heute gehalten hat. 1955 ging er dann zu Werder. Bis zu seinem Karriereende 1972 trug er nur noch das Werder-Trikot, sagenhafte 826 Mal.

Sein letztes Bundesligaspiel absolvierte Schütz am 3. Juni 1972 im Niederrheinstadion gegen Rot-Weiß Oberhausen. Die Partie endete 2:2.

Lesen Sie dazu auch: „Ein besseres Vorbild gibt es nicht“

kni

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare