1:2 – Werder II lässt zu viele Chancen liegen

Thomas Wolter

Werder-Bremen - BREMEN. Die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen hat in der Dritten Liga gestern einen empfindlichen Rückschlag erlitten und zu Hause gegen Rot-Weiß Erfurt mit 1:2 (1:1) verloren.

Oliver Caillas (20.) brachte die Gäste vor 490 Zuschauern in Führung, sorgte eine Viertelstunde später mit einem Eigentor aber auch für den Ausgleich. Bis zur Halbzeitpause verbuchte Werder die größeren Spielanteile. Obwohl das 1:1 für die Gäste bis dahin eher schmeichelhaft war, gelang Nils Pfingsten-Reddig (58.) per Foulelfmeter die erneute Erfurter Führung und damit der Siegtreffer. Die Gastgeber drängten vehement auf den Ausgleich, doch es fiel kein Tor mehr. Für das Team von Trainer Thomas Wolter war es der erste Flop nach vier Spielen ohne Niederlage.

Werder II: Duffner - Krisch, Balogun, Stallbaum (74. Schoppenhauer), Gerdes - Maek - Nagel, Ayik (45. Artmann), Thy (79. Stevanovic) - Wagner, Testroet.

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

G7-Gipfel endet im Streit mit USA beim Klimaschutz

G7-Gipfel endet im Streit mit USA beim Klimaschutz

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Casteels ein heißer Kandidat

Casteels ein heißer Kandidat

Kommentare