Werder kommt im Zillertal an

+
Die Profis von Werder Bremen starten in das Trainingslager in Zell am Ziller

Zell am Ziller - Sie sind da! Um kurz nach 14 Uhr kamen die Profis von Werder Bremen gestern Nachmittag in Zell am Ziller im österreichischen Zillertal an und starteten in ihr einziges, zehntägiges Trainingslager der Sommervorbereitung.

Bei der Anreise verlief zunächst alles reibungslos. Die Bremer flogen gegen neun Uhr von Bremen nach München und stiegen dort in den Mannschaftsbus. Wegen des Ferienverkehrs gerieten sie jedoch gleich in einen Stau, mussten auf Landstraßen ausweichen und erreichten ihr Hotel mit etwa zweistündiger Verspätung.

Nach dem Mittagessen und einer kurzen Ruhepause ging es dann auf den Platz, Trainer Robin Dutt hatte die erste Einheit für 16.30 Uhr angesetzt – bei herrlichem Sonnenschein und knackigen 34 Grad kamen die Spieler zwei Stunden lang ins Schwitzen. „Ich war schon ein bisschen überrascht. Das war gleich richtig Musik drin“, staunte Sportchef Thomas Eichin, der die Aufwärmübungen selbst mitgemacht hatte: „Man hat gesehen, dass die Spieler während ihrer Woche Urlaub etwas getan haben.“ Bis zum 28. Juli bleibt Werder im Zillertal.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Kommentare