Vier Schüsse, zwei Bayern-Tore

Felix Wiedwald: „Wäre wieder der Blöde gewesen“

+
Für Felix Wiedwald gab es gegen Bayern nicht viel zu halten.

Bremen - Keine Frage: Es war ein undankbarer Nachmittag für Felix Wiedwald. Bei seiner Rückkehr ins Werder-Tor bekam der 26-Jährige kaum eine Gelegenheit, sich auszuzeichnen.

Nur vier Schüsse der Bayern flogen überhaupt auf sein Tor, und zwei davon waren absolut unhaltbar. Die Frage, ob er den Freistoß von David Alaba nicht hätte parieren können, musste sich Wiedwald trotzdem gefallen lassen. Seine Antwort: „Wenn ich zu früh rüber gegangen wäre, und der schießt in die Torwartecke, dann wäre ich auch wieder der Blöde gewesen.“ - dco

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Die Themen der Reisemesse ITB

Die Themen der Reisemesse ITB

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Meistgelesene Artikel

Werders U19-Trainer Marco Grote geht im Sommer

Werders U19-Trainer Marco Grote geht im Sommer

Transfer-Gerüchte-Ticker: Marcel Hartel im Werder-Fokus?

Transfer-Gerüchte-Ticker: Marcel Hartel im Werder-Fokus?

Werder-Sportchef Baumann hält weiter an Trainer Kohfeldt fest: „Keine Nibelungentreue, sondern Überzeugung“

Werder-Sportchef Baumann hält weiter an Trainer Kohfeldt fest: „Keine Nibelungentreue, sondern Überzeugung“

Nach Dortmund jetzt auch Liverpool: Klopp hat Interesse an Werder-Rakete Rashica

Nach Dortmund jetzt auch Liverpool: Klopp hat Interesse an Werder-Rakete Rashica

Kommentare