0:1 – Werder II ist kaum noch zu retten

Werder-Bremen - BREMEN. Fünf Zähler hinter dem rettenden Platz 17 bei nur noch vier ausstehenden Spielen: Die zweite Mannschaft des des SV Werder Bremen muss sich langsam aber sicher mit der Regionalliga anfreunden. Gestern Nachmittag verlor der Vorletzte der Dritten Liga beim 1. FC Saarbrücken mit 0:1 (0:0) – es war die neunte Auswärts-Niederlage in der laufenden Saison.

Saarbrücken ist dagegen klar im Aufwind, gewann auch sein sechstes Spiel in Serie und sicherte dadurch endgültig den Klassenerhalt. Saarbrücken belegt mit 50 Punkten Rang sieben.

Für das Tor des Tages sorgte gestern Stephan Sieger in der 66. Minute. 4 795 Zuschauer im Ludwigsparkstadion sahen ansonsten eine ausgesprochen ereignisarme Partie.

Bremen: Vander - Schiller, Balogun, Stallbaum, Artmann (64. Thiele) - Ronneburg - Kroos, Ikeng, Trinks - Schindler (73. Thy), Schoppenhauer (42. Hessel).

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Kommentare