Aaron Hunt für drei Spiele gesperrt

+
Aaron Hunt sieht nach einem üblen Foul im Spiel beim FC Bayern die rote Karte.

Aaron Hunt ist vom DFB in einem Einzelrichter-Verfahren für drei Bundesligaspiele gesperrt worden. Nach dem groben Foul gegen Toni Kroos war das wohl die niedrigste Sperre die man erwarten konnte

Der Bremer Mittelfeldspieler war im Bundesligaspiel beim FC Bayern in der 81. Spielminute von Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) des Feldes verwiesen worden. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt, was damit rechtskräftig ist.

Weitere positive Nachricht: Nach der Schlappe beim Rekordmeister bleibt den Bremern zumindest eine Sperre von Claudio Pizarro erspart. Werders Topstürmer hatte Holger Badstuber in der ersten Hälfte einen Ellenbogenschlag verpasst und hatte Glück, dass Meyer die Tätlichkeit wohl nicht genau gesehen hatte. Der Unparteiische entschied allerdings auf Foul - zum Glück für Werder. Aufgrund der Tatsachenentscheidung wird der DFB nicht gegen den Peruaner ermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare