Werder gegen Schalke am 15. August

Start am Samstag

Bremen - Freitag, Samstag, Sonntag: Gestern hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Anstoßzeiten der ersten sieben Spieltage der neuen Bundesliga-Saison festgelegt – und Werder ist an allen drei möglichen Tagen des Fußballwochenendes dabei. Eröffnet wird die Bremer Spielzeit ganz traditionell. Das erste Heimspiel gegen den FC Schalke 04 wird am Samstag, 15. August, um 15.30 Uhr angepfiffen. Auch Aufsteiger FC Ingolstadt und Bayer Leverkusen wird Werder an einem Samstagnachmittag im Weserstadion empfangen. Nur die Partie gegen Gladbach ist an einem Sonntag (30. August).

Die ersten Bremer Auswärtsspiele sind munter verteilt: Freitagabend bei Hertha BSC, Sonntagnachmittag bei der TSG 1899 Hoffenheim und Dienstagabend bei Aufsteiger Darmstadt 98.

Das Auftaktprogramm

Bundesliga

1. Spieltag: FC Schalke 04 (H)Samstag, 15. August, 15.30

2. Spieltag: Hertha BSC (A)Freitag, 21. August, 20.30

3. Spieltag: Bor. M‘gladbach (H)Sonntag, 30. August, 17.30

4. Spieltag: 1899 Hoffenheim (A)Sonntag, 13. September, 15.30

5. Spieltag: FC Ingolstadt (H)Samstag, 19. September, 15.30

6. Spieltag: Darmstadt 98 (A)Dienstag, 22. September, 20.00

7. Spieltag: Bayer Leverkusen (H)Samstag, 26. September, 15.30

1. Spieltag: Hansa Rostock (A)Samstag, 25. Juli, 14.00

2. Spieltag: Energie Cottbus (H)Samstag, 1. August, 14.00

mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare