Die Bremer in der Einzelkritik 

Werder gegen Darmstadt - die Noten 

GER; 1.FBL Darmstadt 98 vs SV Werder Bremen
1 von 14
Robert Bauer (bis 46.): Den Linksverteidiger hatten die Darmstädter schnell als Schwachpunkt ausgemacht. Bauer fand nie richtig ins Spiel. Note 4,5
GER, 1. FBL, SV Darmstadt 98 vs. Werder Bremen
2 von 14
Fin Bartels (ab 46.): Brachte bei seinem Comeback nach kurzer Verletzungspause frischen Wind in den Werder-Angriff. Note 3,5
3 von 14
Jaroslav Drobny: Colak ließ ihm keine Chance – weder beim Elfmeter noch beim Traumtor. Drobny wirkte insgesamt sicher, nur ein, zwei Bälle auf die Laufbahn trübten etwas das Bild. Note 3
4 von 14
Clemens Fritz (bis 90.+3): Der Kapitän ist nicht fit. Mal sprang ihm der Ball zu weit weg, mal fand der Pass nicht den Mitspieler. Bei allem Kampfgeist – so ist er keine Hilfe. Note 5
GER, 1. FBL, SV Darmstadt 98 vs. Werder Bremen
5 von 14
Lukas Fröde (90.+3): Hatte immerhin noch einen Ballkontakt.
6 von 14
Theodor Gebre Selassie: Sein Foul zum Elfmeter war nicht nur Pech, da muss der tschechische Nationalspieler einfach cleverer agieren. So wie bei seiner Vorarbeit zum 1:1. Nach vorne wird er immer besser und gefährlicher: Unglaublich, dass sein Kopfball kurz vor Schluss noch pariert wurde. Note 3,5
7 von 14
Serge Gnabry: Selbst in der düsteren ersten Halbzeit ein Bremer Lichtblick. Der U 21-Nationalspieler ist eine Klasse für sich. Am 1:1 per Kopf beteiligt, das 2:1 machte er dann mit unglaublichem Tempo selbst. Die Darmstädter konnten ihn kaum stoppen. Note 1,5
GER, 1.FBL, Abschlusstrainingslager Werder Bremen
8 von 14
Florian Grillitsch: Dem Sechser fehlt nach verpasster Vorbereitung einfach die Spritzigkeit. Kam oft zu spät, um sich entscheidend durchzusetzen. Nach der Pause etwas besser. Note 4

Darmstadt – Werder Bremen ist am sechsten Spieltag der Fußball-Bundesliga nicht über ein 2:2-Unentschieden bei Darmstadt 98 hinausgekommen. 

In einer umkämpften Partie drehten die Grün-Weißen in der zweiten Halbzeit einen Rückstand in eine 2:1-Führung, schafften es aber nicht, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Dementsprechend durchwachsen fallen die Noten für die Spieler aus. 

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Schützenfest Kirchlinteln bei bester Stimmung

Bei guter Beteiligung und bester Stimmung feierten die Kirchlintler am Wochenende Schützen ihr Fest. Das Wetter ließ keine Wünsche offen. Zwar …
Schützenfest Kirchlinteln bei bester Stimmung

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Staub, überall Staub - na und? Auch der Deichbrand-Samstag zeichnet sich durch gute Laune auf den Campingplätzen aus. Wir haben uns umgeschaut.
Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

„Rock das Ding“-Festival 2018 in Balge

Als ein Erfolg kann Organisator Frank Juschkat das Rock das Ding-Festival 2018 in Balge verbuchen. Schon am frühen Samstagnachmittag kamen Freunde …
„Rock das Ding“-Festival 2018 in Balge

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Das Deichbrand Festival hat am Freitag einfach nur Spaß gemacht. Die 257ers gaben auf der Bühne Gas. Auf dem Infield und den Campingplätzen staubte …
Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Meistgelesene Artikel

Wird Klaassen Werders neuer Mittelfeld-Star?

Wird Klaassen Werders neuer Mittelfeld-Star?

Kohfeldt spricht sogar beim Schützenfest

Kohfeldt spricht sogar beim Schützenfest

Kohfeldt sieht kein Offensivproblem

Kohfeldt sieht kein Offensivproblem

„Natürlich gibt es schnellere Spieler als Max Kruse“

„Natürlich gibt es schnellere Spieler als Max Kruse“

Kommentare