Werder II 1:1 gegen Aalen

Werder-Bremen - BREMEN (töb) · Bittere Punktverluste für den SV Werder Bremen II in der Dritten Liga, denn beim 1:1 (1:0) auf eigenem Platz gegen den Drittletzten VfR Aalen führten die Wolter-Schützlinge gestern Abend bis zur 89. Minute mit 1:0 – doch dann verwandelte Aalens Bauer einen Foulelfmeter zum 1:1-Endstand.

Vor 250 Zuschauern entwickelte sich eine sehr offene Partie, wobei Aalen vor 250 Zuschauern erstaunlich offensiv agierte. Doch die Gastgeber gingen früh in Führung. Nach einer Ecke von Onur Ayik rammte Kevin Maek das Leder per Kopfball zum 1:0 ins Netz. „Danach hätten wir das 2:0 nachlegen müssen. Dann wäre Ruhe gewesen“, meinte Thomas Wolter hinterher. Doch Wolter war fair genug, um festzustellen, „dass Aalen das Remis durchaus verdient hatte.“

Nur der Zeitpunkt war für Werder äußerst unglücklich, denn in der 89. Minute ging Leon Balogun etwas zu ungestüm zum Ball und verursachte den Strafstoß, den Bauer zum 1:1 nutzte.

Werder II: Wiedwald - Ronneburg, Schmidt, Balogun, Gerdes, Maek, Stallbaum, Perthel (71. Krisch), Ayik, Thy, Testroet.

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“

Kommentare