Eine neue Welt in der Ostkurve

+
Klaus Allofs schwärmte: „Ich find’s toll. Das ist ein weiterer Fortschritt bei Werder – und ich hoffe auf gute Geschäfte.“

Bremen. Es war einmal ein Fan-Shop – nun heißt das Einkaufsparadies für Anhänger des Bundesligisten alles andere als bescheiden: „Werder Fan-Welt“.

Der Umzug in die Ostkurve darf durchaus als Quantensprung bezeichnet werden, denn so professionell und ansprechend hat Werder seine Produkte noch nie angeboten. Auf 440 Quadratmetern, verteilt auf zwei Etagen, gibt’s alles, was das Fan-Herz begehrt – gestern bei der Eröffnung sogar noch die Profis Per Mertesacker, Clemens Fritz und Torsten Frings als Verkäufer. Der Andrang war gewaltig – und Clubchef Klaus Allofs schwärmte: „Ich find’s toll. Das ist ein weiterer Fortschritt bei Werder – und ich hoffe auf gute Geschäfte.“

So sieht die neue Werder-Fan-Welt aus

Die neue Werder-Fan-Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare