Alaba ist Österreichs Fußballer des Jahres

Junuzovic teilt sich Platz drei mit Arnautovic

+
Zlatko Junuzovic wurde bei der Wahl zu Österreichs Fußballer des Jahres  Dritter.

Bremen / Wien - Dritter Platz für Zlatko Junuzovic. Bei der Wahl zu Österreichs Fußballer des Jahres muss sich Werder Bremens derzeit verletzter Mittelfeldspieler den Rand allerdings mit seinem Ex-Kollegen Marko Arnautovic (Stoke City) teilen.

David Alaba vom FC Bayern München ist zum fünften Mal in Serie Österreichs Fußballer des Jahres. Der 23-Jährige wurde in der Umfrage der Nachrichtenagentur APA unter den zehn Trainern der österreichischen Bundesliga mit klarem Vorsprung erneut zum Sieger gekürt. „Das ist eine riesige Ehre für mich“, sagte Alaba. Der Nationalspieler hatte 2015 mit Österreich die Qualifikation für die EM 2016 geschafft. „David hat diese großartige Auszeichnung verdient“, sagte Bayern-Coach Pep Guardiola.

Auf Platz zwei der Wahl landete Aleksandar Dragovic von Dynamo Kiew vor Marko Arnautovic (Stoke City) und Zlatko Junuzovic (Werder Bremen). dpa

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Wiedwald wieder wichtig

Wiedwald wieder wichtig

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare