Alaba ist Österreichs Fußballer des Jahres

Junuzovic teilt sich Platz drei mit Arnautovic

+
Zlatko Junuzovic wurde bei der Wahl zu Österreichs Fußballer des Jahres  Dritter.

Bremen / Wien - Dritter Platz für Zlatko Junuzovic. Bei der Wahl zu Österreichs Fußballer des Jahres muss sich Werder Bremens derzeit verletzter Mittelfeldspieler den Rand allerdings mit seinem Ex-Kollegen Marko Arnautovic (Stoke City) teilen.

David Alaba vom FC Bayern München ist zum fünften Mal in Serie Österreichs Fußballer des Jahres. Der 23-Jährige wurde in der Umfrage der Nachrichtenagentur APA unter den zehn Trainern der österreichischen Bundesliga mit klarem Vorsprung erneut zum Sieger gekürt. „Das ist eine riesige Ehre für mich“, sagte Alaba. Der Nationalspieler hatte 2015 mit Österreich die Qualifikation für die EM 2016 geschafft. „David hat diese großartige Auszeichnung verdient“, sagte Bayern-Coach Pep Guardiola.

Auf Platz zwei der Wahl landete Aleksandar Dragovic von Dynamo Kiew vor Marko Arnautovic (Stoke City) und Zlatko Junuzovic (Werder Bremen). dpa

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Kommentare