Die Noten: Werders Pleite gegen Frankfurt

1 von 14
Felix Wiedwald: Als er einmal mehr ein völlig unnötiges Gegentor kassiert hatte, stauchte Wiedwald den Kollegen Grillitsch im Olli-Kahn-Stil zusammen. Kam seiner Kernaufgabe als Torverhinderer mit zwei Paraden gegen Seferovic (5./52.) nach. Bei den Gegentoren machtlos. Note 3
2 von 14
Theodor Gebre Selassie: Kein gutes Spiel des Tschechen, der viel zu oft zu spät kam – wie auch beim 1:1, als er versuchte, noch etwas zu retten, aber an Frankfurts Alexander Meier einfach abprallte. Note 5
3 von 14
Assani Lukimya: Eigentlich wäre es sein Job gewesen, Meier am Kopfball zum 1:1 zu hindern. Er stand allerdings viel zu weit weg. In vielen anderen Szenen lieferte sich das Kraftpaket packende Duelle mit Meier, gewann davon aber deutlich zu wenige. Lukimyas Zweikampfquote: 50 Prozent. Note 4
4 von 14
Jannik Vestergaard: Er brachte es auf 56 Prozent gewonnener Zweikämpfe – auch noch zu wenig. Vestergaard musste immer auch ein Auge auf Nebenmann Sternberg haben und verlor dabei mitunter selbst die Orientierung. Note 4
5 von 14
Janek Sternberg: Vier Tage zuvor in Gladbach noch gefeierter Torschütze, in Frankfurt aber ziemlich von der Rolle. Unnötige Fouls, Stellungsfehler und immer wieder verlorene Zweikämpfe. Nur 36 Prozent gewann er – indiskutabel wenig für einen Verteidiger. Ließ die Ignjovski-Flanke zum 1:1 zu. Note 5
6 von 14
Philipp Bargfrede (bis 65.): Wegen Schmerzen an der linken Achillessehne musste Bargfrede nach einer sehr durchschnittlichen Vorstellung vorzeitig vom Platz. Note 4
7 von 14
Clemens Fritz (bis 87.): Der Kapitän assistierte Bargfrede im defensiven Mittelfeld. Gemeinsam gelang es ihnen nicht, Frankfurter Angriffe im Ansatz zu unterbinden. Note 4
8 von 14
Levin Öztunali: Er hatte zwei gute Chancen (6./27.), scheiterte aber jeweils an Eintracht-Schlussmann Hradecky. Trotz dieser Szenen galt: Öztunali war nicht so präsent wie in den Partien zuvor. Wechselte in der zweiten Halbzeit von der rechten auf die linke Seite. Note 4,5

Die Werder-Spieler in der Einzelkritik nach der Niederlage in Frankfurt.

Das könnte Sie auch interessieren

Neujahrsempfang in Visselhövede

Gemeinsame Veranstalter des Neujahrsempfangs waren der Gewerbeverein, der Stadtrat und die Visselhöveder Verwaltung. Rund 300 Gäste aus aus allen …
Neujahrsempfang in Visselhövede

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Vor rund 120 geladenen Gästen unter anderem aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Militär und Verbänden blickte der Standortälteste Oberstleutnant …
Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Lorenz Büffel und DJ Toddy geben am Montag musikalisch ordentlich Gas, um die Gäste aus Bremen, dem Umland, aber auch weitangereiste Gäste gut zu …
Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Finale bei den Bremer Sixdays

Am Dienstag gingen die Bremer Sixdays mit der Siegerehrung zu Ende. 
Finale bei den Bremer Sixdays

Meistgelesene Artikel

Hubertus Hess-Grunewald über die DFL und Bayern München

Hubertus Hess-Grunewald über die DFL und Bayern München

Gondorf ganz nah dran

Gondorf ganz nah dran

Schierenbeck bestätigt: U17-Talent Poznanski wechselt zum FC Bayern 

Schierenbeck bestätigt: U17-Talent Poznanski wechselt zum FC Bayern 

Fridolin Wagner könnte Käuper-Lücke schließen

Fridolin Wagner könnte Käuper-Lücke schließen