Neuer Trainer möchte gerne Verstärkungen

Dutt sieht Bedarf inallen Teilen

+
Sieht sich als winzigen Punkt in einem riesigen Stadion: Werder-Trainer Robin Dutt

Bremen - Werder Bremens Trainer Robin Dutt mahnt indirekt Verstärkungen im größeren Stil an. Handlungsbedarf sehe er „im Grunde in allen Mannschaftsteilen“, sagte der 48-Jährige in einem Interview mit den „Stuttgarter Nachrichten“ und erklärte: „Werder war vergangene Saison die zweitjüngste Mannschaft der Liga, der eine oder andere erfahrene Spieler könnte nicht schaden. Aber wir sind da sehr geduldig.“

Sportdirektor Thomas Eichin hatte sein Spielercasting bisher auf die Positionen Innenverteidigung und Sturm beschränkt.

Dutt stellt sich in Bremen auf ein längerfristiges Aufbauprojekt ein: „Nach der vergangenen Saison erwartet man im Verein und im Umfeld keine riesengroßen Schritte, sondern Signale im Hinblick auf eine positive sportliche Weiterentwicklung.“ Gleichermaßen überrascht und erfreut ist der Ex-DFB-Sportdirektor über die Unterstützung von Vorgänger Thomas Schaaf: „Er ist äußerst kooperativ und hilfsbereit. Das habe ich so noch nie erlebt!“

Den Zuschauern stellt Dutt zumindest eine leidenschaftliche Mannschaft in Aussicht: „Im Spiel und im Training. Die Fans sollen sehen: Da entwickelt sich eine junge Mannschaft, die mit Herz spielt. Dann verzeihen sie auch den einen oder anderen Fehler, der in der Natur der Sache liegt. Diese Mentalität ist wichtig.“

Robin Dutt ist neuer Trainer bei Werder Bremen

Der frühere Freiburger und Leverkusener Bundesliga-Trainer machte noch einmal deutlich, dass ihn der Job als als DFB-Sportdirektor nicht ausgefüllt hat: „Ein Berufsleben wird eben von vielen Facetten ausgefüllt, und eine entscheidende hat gefehlt – wenn man es selber mal erlebt und genossen hat, Teil dieses faszinierenden Unternehmens Bundesliga zu sein. Spätestens beim Anpfiff schießt dir das Adrenalin in die Adern. Du stehst als winziger Punkt in einem riesigen Stadion. Umgeben von einer Masse von Menschen, die alle Erwartungen haben, die du mit deiner Mannschaft erfüllen kannst.“

In den Wochen vor dem Angebot aus Bremen habe sich für ihn die Frage zugespitzt, ob er die falsche Entscheidung getroffen habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Sensation geschafft! Augustinsson fährt zur WM

Sensation geschafft! Augustinsson fährt zur WM

Risiko für alle

Risiko für alle

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

„Lückes“ besonderes Verhältnis zu Kohfeldt

„Lückes“ besonderes Verhältnis zu Kohfeldt

Kommentare