Werder-Bremen - Xhaka sauer auf Fritz

Xhaka sauer auf Fritz

Bremen - Granit Xhaka war mächtig angefressen. Gladbachs Schweizer Nationalspieler ärgerte sich gestern aber gar nicht so sehr über seinen verschuldeten Elfmeter und den daraus resultierenden Platzverweis, sondern über seine erste Gelbe Karte – und über Werder-Kapitän Clemens Fritz.

„Der tut mir leid. Einfach so hinzufallen, hat nichts mit Respekt untereinander zu tun. Und mit Fußball auch nicht. Das ist respektlos“, polterte Xhaka und meinte die Szene in der 25. Minute. Nach einem Solo war Fritz 20 Meter vor dem Gladbacher Tor zu Fall gekommen. Schiedsrichter Felix Zwayer gab Freistoß und zückte Gelb für Xhaka. Zu Unrecht, wie sogar Fritz später zugab. Bei „Sky“ räumte er ein, nicht getroffen worden zu sein. Beschimpfen lassen wollte sich der 34-Jährige allerdings nicht: „Der soll mal die Kirche im Dorf lassen. Wenn man nach jedem Freistoß, wo man nicht so sehr oder gar nicht getroffen wurde, zum Schiedsrichter geht, brauchen wir bald keinen Schiedsrichter mehr.“

mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Kommentare