Werder-Bremen - Xhaka sauer auf Fritz

Xhaka sauer auf Fritz

Bremen - Granit Xhaka war mächtig angefressen. Gladbachs Schweizer Nationalspieler ärgerte sich gestern aber gar nicht so sehr über seinen verschuldeten Elfmeter und den daraus resultierenden Platzverweis, sondern über seine erste Gelbe Karte – und über Werder-Kapitän Clemens Fritz.

„Der tut mir leid. Einfach so hinzufallen, hat nichts mit Respekt untereinander zu tun. Und mit Fußball auch nicht. Das ist respektlos“, polterte Xhaka und meinte die Szene in der 25. Minute. Nach einem Solo war Fritz 20 Meter vor dem Gladbacher Tor zu Fall gekommen. Schiedsrichter Felix Zwayer gab Freistoß und zückte Gelb für Xhaka. Zu Unrecht, wie sogar Fritz später zugab. Bei „Sky“ räumte er ein, nicht getroffen worden zu sein. Beschimpfen lassen wollte sich der 34-Jährige allerdings nicht: „Der soll mal die Kirche im Dorf lassen. Wenn man nach jedem Freistoß, wo man nicht so sehr oder gar nicht getroffen wurde, zum Schiedsrichter geht, brauchen wir bald keinen Schiedsrichter mehr.“

mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Kommentare