Werder heute wohl mit B-Elf in Meppen

Reservisten im Fokus

+

Bremen - Werder verlässt heute kurz sein Trainingslager in Herzlake. In der Hänsch-Arena von Meppen bestreiten die Bremer um 19.00 Uhr ihr vorletztes Testspiel der Vorbereitung. Gegner ist der SV Meppen, nach einem geglückten Saisonstart (3:1 und 3:0) aktueller Tabellenführer der Regionalliga Nord.

Anders als zuletzt beim 2:4 gegen den englischen Topclub FC Chelsea, wird Werder-Trainer Viktor Skripnik gegen den ehemaligen Zweitligisten nicht seine vermeintlich stärkste Formation aufbieten. Das deutete Sportchef Frank Baumann gestern an: „Es wird so sein, dass der eine oder andere, der am Sonntag nicht so viel gespielt hat, sich zeigen kann.“

Vermutlich ist es für einige sogar die letzte Chance, noch mal in den Kampf um die Stammplätze einzugreifen. Denn am Samstag (15.30 Uhr) folgt in Lohne gegen Bundesliga-Konkurrent FC Ingolstadt bereits die Generalprobe für den Pflichtspielstart. Sehr gut möglich, dass Skripnik dann die Elf ranlässt, die auch im DFB-Pokalspiel bei den Sportfreunden Lotte am 21. August beginnen soll. - mr/csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Meistgelesene Artikel

Mögliche Aufstellung: Wieder mit Dreierkette gegen ein Top-Team?

Mögliche Aufstellung: Wieder mit Dreierkette gegen ein Top-Team?

Die wichtigsten Fragen und Antworten vor dem Bayern-Spiel

Die wichtigsten Fragen und Antworten vor dem Bayern-Spiel

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Kohfeldt über Kruse: „Er darf etwas mehr als die anderen“

Kohfeldt über Kruse: „Er darf etwas mehr als die anderen“

Kommentare