Johannsson und Bargfrede laufen rund

Wochenauftakt ohne Sieben

+
Philipp Bargfrede

Bremen - Hochwasserschutz, Trainingsplatz-Pflege, neue Rasenheizung und neuer Rasen auf „Platz 11“. Rund ums Weserstadion wird momentan viel gebuddelt und gewühlt.

Überall stehen Bagger und Zäune. Über die Hälfte des großen Parkplatzes ist gesperrt. Auf einem der Plätze, auf dem die Profis sonst trainieren, ist kein Grashalm zu sehen, sondern nur Erde. Deshalb weicht Werder aus, die Einheit gestern fand auf dem Abschlusstrainingsplatz statt. Es war die erste in Bremen seit der Rückkehr aus dem Trainingslager im Zillertal (Österreich) und nach dem freien Sonntag.

Trainer Viktor Skripnik musste dabei auf einige Spieler verzichten. Laszlo Kleinheisler (Adduktorenverletrung) und Justin Eilers (Hüftprobleme) absolvierten auf einem anderen Platz mit Physiotherapeut Florian Lauerer ein Laufprogramm – in Turnschuhen, ohne Ball.

Andere Bremer waren gestern Nachmittag gar nicht draußen. Santiago Garcia, Thanos Petsos und Milos Veljkovic absolvierten in den Katakomben des Weserstadions eine individuelle Einheit. Auf dem Platz, aber noch nicht wieder im Mannschaftstraining, waren Aron Johannsson und Philipp Bargfrede. Die beiden Langzeitverletzten liefen allerdings recht rund und waren auffallend gut gelaunt. Durchaus möglich, dass sie demnächst richtig einsteigen können. - mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Meistgelesene Artikel

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

Wagner: „Ohne die Fans wäre Werder abgestiegen“

Wagner: „Ohne die Fans wäre Werder abgestiegen“

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Eggestein im Interview: „Keiner fährt gerne zu den Bayern“

Eggestein im Interview: „Keiner fährt gerne zu den Bayern“

Kommentare