Serbien unterliegt Brasilien

WM-Premiere und WM-Aus für Veljkovic

+
Werder-Profi Milos Veljkovic im Spiel gegen Brasilien.

Moskau - WM-Premiere und WM-Aus in einem Spiel – man kann sich vorstellen, dass sich bei Milos Veljkovic am Mittwochabend die Gefühlslage binnen 90 Minuten gewaltig geändert hat.

Der Werder-Verteidiger stand im abschließenden Gruppenspiel der serbischen Auswahl gegen Rekordweltmeister Brasilien plötzlich in der Startelf – zum ersten Mal während des Turniers in Russland. Weil am Ende aber eine 0:2-Niederlage stand, muss Veljkovic nach der Vorrunde auch schon wieder abreisen. Sein erster WM-Einsatz bleibt sein letzter – jedenfalls für die kommenden vier Jahre.

„Ich will unbedingt spielen“, hatte der Innenverteidiger vor der Partie erklärt. Und tatsächlich gab Serbiens Nationalcoach Mladen Krstajic dem 22-Jährigen diesmal den Vorzug vor dem Ex-Bremer Dusko Tosic. In den ersten beiden Gruppenspielen gegen Costa Rica (1:0) und die Schweiz (1:2) war es noch anders herum gewesen. Für Veljkovic war es gleich eine doppelte Premiere: Erster WM-Einsatz, erstes Länderspiel von Beginn an. Zuvor hatte er überhaupt nur zwei Spiele für Serbien bestritten.

Serbien fährt als gruppendritter nach Hause

Serbien hätte gegen Brasilien mit Superstar Neymar gewinnen müssen, um das Achtelfinale zu erreichen. Doch die Tore von Paulinho (36.) und Thiago Silva (68.) machten alle Hoffnungen des Außenseiters zunichte. Serbien beendet die Gruppe E als Dritter, Brasilien als Gruppenerster und die Schweiz (2:2 gegen Costa Rica) als Zwreiter ziehen ins Achtelfinale ein.

Im Achtelfinale trifft die Schweiz auf die Schweden mit Ludwig Augustinsson.

Milos Veljkovic: Seine Karriere in Bildern

Milos Veljkovic
Milos Veljkovic spielte zunächst in der Jugend des FC Basel, seiner Heimatstadt. 2011 folgte der Wechsel nach England zur U18 von Tottenham Hotspurs. © imago
Milos Veljkovic
Bei den Profis von Tottenham hatte er 2014 zwei Premier-League-Einsätze. In der Saison 2014/15 wurde er zuerst an den FC Middlesbrough und dann an Charlton Athletic verliehen. © imago
Im Februar 2016 verpflichtete Werder Bremen den damals 20-jährigen Verteidiger.
Im Februar 2016 verpflichtete Werder Bremen den damals 20-jährigen Verteidiger. © gumzmedia
Veljkovic absolvierte drei Spiele für Werders U23...
Veljkovic absolvierte drei Spiele für Werders U23... © gumzmedia
...und stand im März 2016 in drei Erstligaspielen auf dem Platz.
...und stand im März 2016 in drei Erstligaspielen auf dem Platz. © gumzmedia
Milos Veljkovic
Es folgte eine vierwöchige Verletzungspause nach einem Zehenbruch im Training. Als er wieder fit war, wurde er zum Stammspieler in Werders zweiter Mannschaft. © Gumz
Milos Veljkovic
Ende des Jahres 2016 bekam Veljkovic wieder Einsatzzeit im Bundesliga-Team und wurde von da an zu einer festen Größen in Werders Abwehrkette. © Gumz
Sein erstes Tor für die Grün-Weißen erzielte er 2017 in der ersten DFB-Pokalrunde gegen die Würzburger Kickers. Werder gewann das Spiel 3:0.
Sein erstes Tor für die Grün-Weißen erzielte er 2017 in der ersten DFB-Pokalrunde gegen die Würzburger Kickers. Werder gewann das Spiel 3:0. © gumzmedia
Milos Veljkovic
Der gebürtige Schweizer läuft für die serbische Nationalmannschaft auf. Mit der U19 gewann er 2013 die Europameisterschaft, zwei Jahre später wurde er sogar U20-Weltmeister. Bei der U21-Europameisterschaft 2017 schied sein Team jedoch in der Vorrunde aus. © imago
Milos Veljkovic
Im Oktober 2017 wurde er erstmals für die A-Nationalmannschaft nominiert. Serbien siegte gegen Georgien und qualifizierte sich für die WM 2018 in Russland, Veljkovic kam aber nicht zum Einsatz. © imago
Beim 3:1-Erfolg über den 1. FC Köln am 12. März 2018 erzielte Veljkovic seinen ersten Treffer in der Bundesliga.
Beim 3:1-Erfolg über den 1. FC Köln am 12. März 2018 erzielte Veljkovic seinen ersten Treffer in der Bundesliga. © gumzmedia
Veljkovic wurde für die WM 2018 nominiert und durfte im Gruppenspiel der Schweiz gegen Brasilien ran. Hier ist der Bremer mit Gabriel Jesus im Zweikampf. Im Achtelfinale ging es gegen Schweden nach Hause (0:1).
Veljkovic wurde für die WM 2018 nominiert und durfte im Gruppenspiel der Schweiz gegen Brasilien ran. Hier ist der Bremer mit Gabriel Jesus im Zweikampf. Im Achtelfinale ging es gegen Schweden nach Hause (0:1). © imago

Schon gelesen?

Werder hat das WM-Scouting vor Ort schon wieder eingestellt

Neustart mit Vokabelbuch und mehr Luft zum Atmen

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

SCT-Ball in Twistringen

SCT-Ball in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Werder-Abgänge: Fünf Ex-Bremer spielen um die Meisterschaft

Werder-Abgänge: Fünf Ex-Bremer spielen um die Meisterschaft

Klaassen: Niemand da, „der alleine etwas bewegen kann“

Klaassen: Niemand da, „der alleine etwas bewegen kann“

Pizarro bekommt den „Bambi“ – und denkt nicht ans Aufhören

Pizarro bekommt den „Bambi“ – und denkt nicht ans Aufhören

U23: Groß und Rieckmann krönen das Käuper-Comeback

U23: Groß und Rieckmann krönen das Käuper-Comeback

Kommentare