Derbywochen-Dauerduell

30. April 2009: Werder verliert 0:1 - und hofft aufs Rückspiel

+
Werder-Kapitän Torsten Frings (r.) und HSV-Spielführer David Jarolim begegneten sich 2009 häufiger bei der Platzwahl.

Zweiter Akt im Derbywochen-Dauerduell zwischen Werder Bremen und dem HSV. Dieses Mal im UEFA-Pokal-Halbfinale.

Werder will sich vor heimischem Publikum in eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Hamburg bringen. Doch das gelingt nicht. Piotr Trochowski erzielt per Kopf den 1:0-Siegtreffer für den Nord-Rivalen.

In dem Glauben, durch den Auswärtssieg nun beste Chancen auf den Finaleinzug zu haben, singen die mitgereisten Gästefans in Anspielung auf die vorangegangene Niederlage im DFB-Pokal gegen Werder und die Endspielorte der beiden Pokalwettbewerbe: „Istanbul ist viel schöner als Berlin.” Von diesem Ziel trennt den HSV an diesem Abend „nur noch” das Rückspiel in sieben Tagen…

Hier gibt es noch mehr Wistorie

Das könnte Sie auch interessieren

Afghanische Parlamentswahl mit Chaos und Gewalt

Afghanische Parlamentswahl mit Chaos und Gewalt

Landeskönigsball in Visselhövede

Landeskönigsball in Visselhövede

Messe „Powerfrauen - einfach anders“ in Groß Mackenstedt 

Messe „Powerfrauen - einfach anders“ in Groß Mackenstedt 

Freimarkt Bremen: Ikke Hüftgold in der Halle 7

Freimarkt Bremen: Ikke Hüftgold in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Einzelkritik: Eggestein wird zur Waffe

Einzelkritik: Eggestein wird zur Waffe

Muskelfaserriss bei Bargfrede - Hoffnung auf Leverkusen

Muskelfaserriss bei Bargfrede - Hoffnung auf Leverkusen

Eggestein: „Dann ist er mir mit links abgerutscht...“

Eggestein: „Dann ist er mir mit links abgerutscht...“

Effektivität der Marke Eggestein

Effektivität der Marke Eggestein

Kommentare