Stimmen zum Spiel gegen Leverkusen

„Wir haben uns freigeschaufelt“

+
Werder-Profi Fritz

Clemens Fritz (Werder-Kapitän): „Es war ein tolles Fußballspiel, unheimlich intensiv. Leverkusen hatte in der ersten Halbzeit Pech, aber wir wussten, dass wir zurückkommen können. In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann freigeschaufelt.“

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): „Wir müssen zur Halbzeit 5:0 führen, das es dann 1:1 stand, ist ein Witz. Die Gerechtigkeit muss man sich holen, das haben wir aber nicht getan. Wir hätten einen Sieg klar verdient gehabt.“

Stefan Kießling (Bayer-Stürmer): „Wenn wir zur Pause 3:0 führen, kriegen die hier sechs Stück. Doch wir müssen uns an die eigene Nase fassen, dass wir die Tore nicht gemacht haben.“

Mehr zum Thema:

Fahrradversteigerung auf dem Sottrumer Markt

Fahrradversteigerung auf dem Sottrumer Markt

Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen

Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen

Oldtimertreffen in Asendorf

Oldtimertreffen in Asendorf

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Meistgelesene Artikel

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Glückwunsch, Per!

Glückwunsch, Per!

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Kommentare