Vor dem 21. Spieltag

So will Kohfeldt den FC Augsburg schlagen

Werder Bremen empfängt am Sonntag (15.30 Uhr) den FC Augsburg im Bremer Weserstadion. Werder-Trainer Florian Kohfeldt spricht über die Konter- und Standardstärke des Gegners, die Top-Stürmer Alfred Finnbogason und Michael Gregoritsch, und deutet an, wie man den Tabellen-15. der Bundesliga schlagen kann.

Film ab!

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Video

Frank Baumann über Neuzugänge, Füllkrug und die Bedingungen im Zillertal

Nachdem die Mannschaft im Zillertal angekommen ist, hatten wir die Gelegenheit in einer Medienrunde mit Frank Baumann zu sprechen. Was ist mit Niclas …
Frank Baumann über Neuzugänge, Füllkrug und die Bedingungen im Zillertal
Video

So lief das erste Training von Ömer Toprak bei Werder Bremen

Bremen - Am frühen Sonntagvormittag wurde der Wechsel von Ömer Toprak vom BVB zum SV Werder Bremen offiziell verkündet. Wenige Stunden später stand …
So lief das erste Training von Ömer Toprak bei Werder Bremen
Video

„Alles aufgegangen“: Florian Kainz über seine Zeit nach Werder Bremen

Nach dem Testspiel Werder Bremen gegen den 1. FC Köln am Samstagnachmittag in Lohne, hatten wir die Gelegenheit mit Florian Kainz zu sprechen. Wie es …
„Alles aufgegangen“: Florian Kainz über seine Zeit nach Werder Bremen
Video

Tödlicher Badeunfall im Sulinger Stadtsee

Über 100 Rettungskräfte waren am Sonntag im Einsatz, nachdem ihnen ein Badeunfall im Stadtsee gemeldet worden war. Doch nach zwei Stunden stand fest: …
Tödlicher Badeunfall im Sulinger Stadtsee

Meistgelesene Artikel

Werder-Coach Florian Kohfeldt schwärmt von Schalkes Nabil Bentaleb

Werder-Coach Florian Kohfeldt schwärmt von Schalkes Nabil Bentaleb

Kommentar: Die zwei Wahrheiten von Werder Bremen

Kommentar: Die zwei Wahrheiten von Werder Bremen

Bestätigt: Ömer Toprak fehlt Werder mindestens gegen Augsburg 

Bestätigt: Ömer Toprak fehlt Werder mindestens gegen Augsburg 

Kohfeldts Appell an die Werder-Fans: „Wir müssen jetzt alle zusammenhalten“

Kohfeldts Appell an die Werder-Fans: „Wir müssen jetzt alle zusammenhalten“

Kommentare