Einsatz-Garantie:

Skripnik setzt auf Fritz als Junuzovic-Ersatz

+
Werder-Trainer Viktor Skripnik bei der Pressekonferenz am Dienstag.

Bremen - Clemens Fritz statt Zlatko Junuzovic: Damit will Fußball-Bundesligist Werder Bremen nach dem gelungen Rückrunden-Auftakt im Spiel bei 1899 Hoffenheim am Mittwoch (20 Uhr) auch auswärts Punkte holen.

 „Bislang hat es nicht gut geklappt“, sagte Werder-Trainer Viktor Skripnik am Dienstag: „Aber wir wollen uns nicht verstecken oder nur reagieren.“ Die Bremer sind mit fünf Zählern das schlechteste Auswärts-Team der Liga.

Rückenwind soll dabei die gute Leistung beim 2:0-Sieg gegen Hertha BSC Berlin am vergangenen Sonntag geben. „Ich hoffe, wir haben eine breite Brust am Mittwoch, aber haben nicht die Nase oben. Niemand darf denken, dass es jetzt von alleine geht“, erklärte der Bremer Coach.

Verzichten muss Skripnik auf Zlatko Junuzovic. Der torgefährliche Österreicher muss wegen der fünften Verwarnung pausieren. Dafür gab der Trainer Kapitän Clemens Fritz für das Hoffenheim-Spiel eine Einsatz-Garantie. „Er wird von Anfang an dabei sein“, erklärte der Ukrainer, der gegen Berlin den Routinier erst in der zweiten Halbzeit einwechselte. Fraglich ist der Einsatz von Philipp Bargfrede. „Er hat leichte Knieprobleme, darf nicht überbelastet werden“, sagte der Coach. Allerdings trainierte Bargfrede am Dienstagmittag mit der Mannschaft. Am Nachmittag steigen die Spieler dann in den Flieger nach Mannheim. pfa / dpa

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Kommentare