Wiesenhof-Aktion beim Nordderby

„Für mehr Tierschutz“ auf der Werder-Brust

+
Werder-Trikot mit Wiesenhof-Logo

Bremen - Das Wiesenhof-Logo verschwindet von der Werder-Brust – allerdings nur für ein Spiel. Der Hauptsponsor verzichtet am 28. November im Nordderby gegen den Hamburger SV auf seinen Werbeschriftzug und macht Platz für ein Label des Deutschen Tierschutzbundes. „Für mehr Tierschutz“ wird dann auf den Trikots stehen.

Dem Tierschutzverein geht es eigenen Angaben nach „um eine einheitliche Kennzeichnung für Produkte tierischen Ursprungs, die deutliche Verbesserungen bei der Haltung, der Schlachtung und dem Transport von Tieren garantiert“. Seit 2013 ist Wiesenhof Privathof-Geflügel mit diesem Tierschutzlabel gekennzeichnet. Trotzdem wird Wiesenhof wegen der praktizierten Massentierhaltung sehr kritisch gesehen.

Und bei vielen Werder-Fans herrschte alles andere als Begeisterung, als die PHW-Gruppe 2012 als Hauptsponsor des Traditionsclubs einstieg. Es gab Proteste und Vereinsaustritte. Inzwischen hat sich das Thema deutlich abgekühlt. Nun wird es mit der Aktion zum Nordderby wieder heißer. Es bleibt abzuwarten, wie die Fans darauf reagieren werden. Die Beteiligten von Wiesenhof, des Tierschutzbundes und von Werder Bremen wollen in der Woche vor dem Nordderby ausführlich zu den Hintergründen der Aktion Stellung beziehen.
kni

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Kommentare