Wiedwalds Coolness und die Wiese-Warnung

+
Werder-Keeper Felix Wiedwald

Bremen - Von Björn Knips. Willkommen in der Schießbude: Beim Blick auf die Gegentore in den vergangenen drei Spielzeiten wird Werder-Fans schlecht. Denn nachdem Torwart Tim Wiese 2012 zu 1899 Hoffenheim gewechselt ist, wurde es richtig übel. 66, 66 und zuletzt 65 lauten die Zahlen des Schreckens.

Normalerweise steigt man damit ab. Werder hat sich trotzdem irgendwie gehalten – und immer wieder die Torhüter getauscht. Auf Sebastian Mielitz folgte Raphael Wolf, der von Koen Casteels abgelöst wurde – und nun ist Felix Wiedwald da. Oder besser gesagt: Er ist zurück! Der Achimer gibt seinem Club eine zweite Chance.

Vor vier Jahren hatten sie ihn ziehen lassen und lieber auf Mielitz gesetzt. Der ist weg – und Wiedwald wieder da: als Nummer eins. Aber kann der 25-Jährige das überhaupt? In Frankfurt hat er als Ersatzmann von Kevin Trapp überzeugt. Elf Einsätze in zwei Jahren – und, Achtung: 20 Gegentore. Macht 1,8 im Schnitt und hochgerechnet auf eine Bundesliga-Saison knapp 62. Klingt erst einmal nicht so gut.

Und dann ist da noch diese Aussage von Tim Wiese. Die galt zwar noch für seinen Nachfolger Mielitz, darf aber durchaus als allgemeingültig angesehen werden. „Es ist etwas anderes, als Ersatzmann in der Saison mal einzuspringen, als wenn du als Nummer eins in die Saison gehst. Der Druck als Nummer eins des Vereins ist viel, viel größer.“ Mielitz war das damals anzusehen, der Wiese-Nachfolger agierte gerade zu Beginn hektisch.

Bei Wiedwald ist das bislang nicht zu erkennen. Der 25-Jährige wirkt extrem cool, hat offenbar längst Frieden mit seiner besonderen Rolle geschlossen. „Auch ich werde Fehler machen“, sagt er ganz nüchtern: „Als Torwart bist du entweder Arschloch oder Held.“ Beides könne er gut wegstecken. Weniger gut hat er seine Emotionen auf dem Platz im Griff. Da wird dann auch schon mal der Schiedsrichter angeblafft oder der Kollege angeschrien. „Das gehört dazu“, sagt Wiedwald und lacht. Entscheidend sei nur, dass kein Ball im Netz landet – und somit die Werder-Schießbude endlich geschlossen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare