Wieder ohne Kroos – geht er jetzt doch?

+
Werder-Profi Felix Kroos

Bremen - Die Neuzugänge Papy Djilobodji und Laszlo Kleinheisler stehen heute im Kader für die Partie auf Schalke, Felix Kroos nicht. Für den 24-Jährigen ist das am Ende der Vorbereitung auf die Rückrunde ein weiterer Rückschlag und ein deutliches Signal, dass er beim SV Werder unter Trainer Viktor Skripnik keine Chance mehr hat.

Schon am Ende der Hinrunde hatte der Mittelfeldspieler klar gesagt, dass er über einen Vereinswechsel nachdenken muss, wenn sich seine Situation nicht ändert. Mangels konkreter Angebote hat er den Gedanken aber auch wieder beiseite gelegt. Doch die Nicht-Berücksichtigung für das Spiel heute wird seine Abwanderungsabsichten sicherlich neu beleben. Bis zum 1. Februar hat Felix Kroos noch Zeit, einen Verein zu finden, der ihn aus seinem noch bis 2017 laufenden Vertrag herauskauft.
csa

Werder-Kader für Schalke-Spiel

Tor: Wiedwald, Oelschlägel
Abwehr: Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, S. Garcia, U. Garcia
Mittelfeld: Kleinheisler, Fritz, Öztunali, Junuzovic, Bartels, Grillitsch, Eggestein, Fröde, Bargfrede.
Angriff: Pizarro, Ujah. Nicht berücksichtigt: Kroos, Lorenzen, Busch, Hüsing.
Verletzt: Wolf (Reha), Zetterer (Kahnbeinbruch), Galvez, (Bänderriss), Sternberg (Bänderanriss), Guwara (Bänderriss), Johannsson (Reha).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare