Johannsson und Yildirim Ackern fürs Comeback

Stadion, Training oder Reha für Werder-Profis

+
Aron Johannsson und Özkan Yildirim

Bremen - Stadion, Auslaufen oder Training - für die Spieler des Fußball-Bundesligisten stand am Donnerstag nach dem Leverkusen-Sieg ein unterschiedliches Programm auf dem Plan.

Alle Akteure der Grün-Weißen, die am Mittwoch in der Startelf standen, durften im Weserstadion bleiben. Der Rest, darunter auch die eingesetzten Laszlo Kleinheisler, Milos Veljkovic oder Anthony Ujah, absolvierten unter den Augen von Viktor Skripnik eine Trainingseinheit.

Werder-Profis nach Leverkusen-Sieg am Stadion

Die beiden langzeitverletzten Aron Johannsson und Özkan Yildirim ackerten unterdessen an ihrem Comeback. Im Reha-Training arbeiten sie mit Ball und spielten Eins-gegen-Eins-Situationen. Der 22-jährige Yildirim hat eine monatelange Reha wegen verschiedener Probleme hinter sich. Johannsson (25) hingegen kann auf dem Platz schon wieder einiges machen. Er fällt seit fünf Monaten aus und wurde im Oktober an der Hüfte operiert. pfa

Johannsson und Yildirim arbeiten für ihr Comeback

Mehr zum Thema:

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Meistgelesene Artikel

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Kommentare