Werder-Delegation besucht Flüchtlingsunterkunft in Walle

Profis helfen mit Geldspende

+
Spendenübergabe von Profis an Profis: Clemens Fritz und Co. beim Besuch der Unterkunft für unbegleitete minderjährige Jugendliche in Bremen-Walle. Friederice Kley (Reisende Werkschule Scholen) und Gerd Ziegler (AfJ e,V.) nahmen den Scheck entgegen. Links: Sportkoordinator Mansur Faquiryar.

Bremen - Zwischen den beiden Trainingseinheiten am Dienstag besuchten Werder-Kapitän Clemens Fritz, Torwart Felix Wiedwald und Janek Sternberg die Flüchtlingsunterkunft für minderjährige unbegleitete Jugendliche in Walle.

Seit 2012 unterstützt Werder Projekte für die Integration von Flüchtlingen. Mit einer Geldspende trägt die Werder-Mannschaft nun dazu bei, dass der Sportkoordinator Mansur Faquiryar in der Flüchtlingsunterkunft Walle angestellt werden kann. Sein Posten ist bereits für ein Jahr von Werder finanziert worden, zukünftig wird die Stadt Bremen die Kosten übernehmen. Als Sportkoordinator kümmert sich Mansur Faquiryar um das Freizeitangebot und die sportlichen Möglichkeiten der Jugendlichen, damit sie ihren Hobbys nachgehen können. „Vor allem Fußball ist sehr beliebt“, sagte der 30-Jährige.

„Unsere Mannschaft hat mit ihrer Spende ein starkes Zeichen gesetzt. Sie zeigt damit, dass sie sich ihrer sozialen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst ist. Zudem spiegelt sie so die Vereinsphilosophie von Werder Bremen exzellent wieder“, erklärte Werders Geschäftsführer und Präsident Dr. Hubertus Hess-Grundewald.

Clemens Fritz fügte in einer Pressemitteilung an: „Für uns ist entscheidend, dass die Hilfe direkt bei den betroffenen Personen ankommt. Zudem sind wir davon überzeugt, dass die integrative Kraft des Sports optimal ist, um den Menschen die Eingewöhnung in ihrem neuen Umfeld zu erleichtern.“
kso

Mehr zum Thema:

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Kommentare