Serge Gnabry: „Keine Ahnung, wer das in die Welt gesetzt hat“

Wenn der Papa gar kein Profi ist

+
Hermann Gnabry (Vater von Serge Gnabry)

Bremen - Das ist schon ein kuriose Geschichte: Bei der Verpflichtung von Serge Gnabry berichteten viele Medien (auch die Kreiszeitung), dass Jean-Hermann Gnabry, also der Vater des Werder-Neuzugangs, ein ehemaliger Nationalspieler der Elfenbeinküste sei.

So steht es schließlich auch unter anderem im Internetportal transfermarkt.de. „Keine Ahnung, wer das in die Welt gesetzt hat“, wundert sich Serge Gnabry auf der Internetseite des Bundesligisten und klärt auf: „Man könnte ja auch sagen, okay, wir lassen ihm diese Ehre, aber es ist einfach falsch, er hat noch nicht einmal als Profi gespielt.“
kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rückrunden-Check: Breite Brust oder Angst im Nacken?

Rückrunden-Check: Breite Brust oder Angst im Nacken?

Skifahrer am Vierwaldstättersee schippern zur Piste

Skifahrer am Vierwaldstättersee schippern zur Piste

Fotostrecke: Mannschaftstraining am Mittwoch ohne Vier

Fotostrecke: Mannschaftstraining am Mittwoch ohne Vier

Berliner Modewoche bringt weißen Terrier groß raus

Berliner Modewoche bringt weißen Terrier groß raus

Meistgelesene Artikel

Baumann bestätigt: Köln will Kainz

Baumann bestätigt: Köln will Kainz

Hannover 96: Geheimtraining als Schutz gegen Werder-Spionage

Hannover 96: Geheimtraining als Schutz gegen Werder-Spionage

Deich-Happen: Spundwände stehen am Weserstadion

Deich-Happen: Spundwände stehen am Weserstadion

Kohfeldt über verletzten Kainz: „Jetzt liegt es an Flo“

Kohfeldt über verletzten Kainz: „Jetzt liegt es an Flo“

Kommentare