Nach 1:0-Sieg gegen Hoffenheim

Der Weg nach Europa: Was jetzt passieren muss

+
Werder Bremen hat nach dem Sieg gegen Hoffenheim am letzten Spieltag die Chance, noch in die Europa League einzuziehen.

Bremen - Werder siegt 1:0 in Hoffenheim, hat seine Hausaufgaben also gemacht. Und weil der VfL Wolfsburg als Tabellensiebter beim VfB Stuttgart mit 0:3 untergegangen ist, ist das Rennen um die Europa League auch vor dem letzten Spieltag in der Fußball-Bundesliga noch nicht entschieden.

Wie sich die Lage jetzt darstellt für Werder, was am kommenden Samstag passieren muss – eine schnelle Übersicht:

Die Lage

Werder ist zwar weiterhin Neunter und hat damit die schlechteste Ausgangsposition aller Bewerber, hat sich aber wieder in Schlagdistanz zum Siebten aus Wolfsburg gebracht. 50 Punkte haben die Bremer, 52 die Wolfsburger. Dazwischen liegt 1899 Hoffenheim mit 51 Zählern. Die Tordifferenz sieht Werder mit aktuell plus acht klar im Nachteil gegen Hoffenheim (+20), aber im Vorteil gegenüber Wolfsburg (+5). Platz sechs ist für die Bremer definitiv nicht mehr zu erreichen.

Schon gelesen? Spielbericht: 1:0 - Werder hält den Europa-Traum am Leben

Fotostrecke: Eggestein köpft Werder zum Sieg

Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © dpa
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © dpa
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © imago images / Jan Huebner
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © imago images / Werner Schmitt
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © imago images / Avanti
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © imago images / Jan Huebner
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © dpa
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © dpa
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia

Was passieren muss

So viel ist klar: Ein Sieg im Heimspiel gegen RB Leipzig ist Grundvoraussetzung, um als Siebter noch die Qualifikationsrunden zur Europa League zu erreichen. Außerdem darf Wolfsburg das Heimspiel gegen den FC Augsburg nicht gewinnen. Bei einer Niederlage der Wölfe und einem Sieg der Bremer würde Werder nach Punkten vorbeiziehen (53:52).

Schon gelesen? Möhwald: „Nächste Woche wird das Stadion brennen“ - Stimmen zum Spiel

Bei einem Remis des VfL und einem Sieg der Bremer würde das bessere Torverhältnis den Ausschlag für die Hanseaten geben. Und Hoffenheim? Darf sein letztes Saisonspiel bei Mainz 05 ebenfalls nicht gewinnen. Werder würde dann mit einem Dreier gegen Leipzig vorbeiziehen.

Schon gelesen? Einzelkritik und Noten: Die Bremer Super-Abwehr

Fazit

Der Bremer Sieg in Hoffenheim und die Wolfsburger Niederlage in Stuttgart haben gezeigt: Im Saison-Endspurt ist tatsächlich alles möglich. Warum also nicht auch der große Wurf im großen Finale? Werder ist noch im Rennen, und es ist ein kleines Stück wahrscheinlicher geworden, dass das Team am Ende mit einer Nasenlänge Vorsprung über die Ziellinie geht.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Meistgelesene Artikel

„Vernunft vor Risiko“: Für Claudio Pizarro reicht‘s wohl - für Werder-Trio um Yuya Osako nicht

„Vernunft vor Risiko“: Für Claudio Pizarro reicht‘s wohl - für Werder-Trio um Yuya Osako nicht

So macht Werder Sargent wach

So macht Werder Sargent wach

Salutierende Werder-Profis: Kohfeldt hält das für ausgeschlossen

Salutierende Werder-Profis: Kohfeldt hält das für ausgeschlossen

Klaassen und das gute Gefühl

Klaassen und das gute Gefühl

Kommentare