Tausende Fans empfangen den Mannschaftsbus

Die Wand für Werder

+
Der Bremer Mannschaftsbus wird begeistert empfangen.

Bremen - So viel steht schon vor dem Anpfiff fest: Die Werder-Fans haben alles gegeben, damit Bremen auch in der kommenden Saison Erstliga-Fußball zu sehen bekommt. Zigtausende, gefühlt das ganze Stadion, hatten sich schon ab den Mittagsstunden zwischen Osterdeich und Stadion versammelt, warteten auf die Mannschaftsbusse, um die Teams des SV Werder und der Frankfurter Eintracht zu empfangen – jedes auf seine Art.

Die Stimmung? Einzigartig. Aber bei einzelnen Fans auch aggressiv. So soll der Frankfurter Bus mit Bierflaschen beworfen worden sein. Das ist nicht die feine Art, das ist auch nicht Bremen-like. Bremen beeindruckt eigentlich anders – nämlich so: Das gesamte Gelände an der Stadionrampe war in Grün und Weiß getaucht, die Unterstützung noch mal größer als bei den Heimspielen gegen den VfL Wolfsburg und den VfB Stuttgart, als die Aktion #greenwhitewonderwall ihren Anfang gefunden und ihre Fortsetzung genommen hatte.

Nun der definitive Höhepunkt. Menschen, wohin das Auge schaute. Und als sich gegen 14.00 Uhr der Frankfurter Bus seinen Weg durch die Massen bahnen musste, ging erstmal nichts. Knapp zehn Minuten stand die Eintracht oben am Osterdeich, traute sich nicht weiter. Berittene Polizei geleitete den Bus schließlich durch die grün-weiße Wand bis zum Stadiontor. Dauer: ca. 20 Minuten. Pfiffe und offenbar auch Flaschenwürfe begleiteten die Gäste. Applaus, Gesänge udn Bengalos dagegen, als eine Viertelstunde später auch Werder am Stadion eintraf. Die Menge kochte. Ein Vorgeschmack auf das, was gleich im Stadion passieren wird.
csa/mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Meistgelesene Artikel

Hubertus Hess-Grunewald über die DFL und Bayern München

Hubertus Hess-Grunewald über die DFL und Bayern München

Gondorf ganz nah dran

Gondorf ganz nah dran

Schierenbeck bestätigt: U17-Talent Poznanski wechselt zum FC Bayern 

Schierenbeck bestätigt: U17-Talent Poznanski wechselt zum FC Bayern 

Fridolin Wagner könnte Käuper-Lücke schließen

Fridolin Wagner könnte Käuper-Lücke schließen

Kommentare