„Besser, schneller, weiter, Testosteron“

Skripniks beste Sprüche

14.12.2015, Weser-Stadion, Bremen, GER, 1.FBL, Pressekonferenz Werder Bremen, im BildViktor Skripnik (Trainer Werder Bremen) Halbportrait, Hochformat, Mimik, Foto © nordphoto / Ewert
1 von 13
Skripniks Antritts-PK setzt den Ton für seine Amtszeit bei Werder: „Frauen wollen immer Idylle. Wir sind Männer. Wir haben Testosteron. Wir wollen immer was anderes. Besser, schneller, weiter. Genauso bin ich. Und meine Frau ist das Gegenteil!“
31.08.2015, Trainingsgelaende, Bremen, GER, 1.FBL, Training Werder Bremenim BildViktor Skripnik (Trainer Werder Bremen) haelt sich an einer Stange fest, Einzelaktion, Ganzkoerper, Querformat, Foto © nordphoto / Ewert
2 von 13
Als ihm das Zepter angeboten wird, übernimmt er es. Skripnik über Ambitionen: „Jeder Soldat will General werden, irgendwann.“
18.08.2013, Platz 11, Bremen, GER, RLN, Werder Bremen II vs SV Eichede, im Bild Viktor Skripnik (Trainer Werder Bremen II), Aleksandar Stevanovic (Bremen #34)Foto © nph / Frisch
3 von 13
Der größte Unterschied zwischen Profis und Nachwuchsspielern? „Es gibt hier keine Eltern, die nach dem Spiel zu mir kommen und sich beschweren, dass ihr Sohn nicht spielt.“
30.09.2015, Trainingsgelaende, Bremen, GER, 1.FBL, Training Werder Bremenim BildTorsten Frings (Co-Trainer Werder Bremen) Gestik Hand vor dem Gesicht, Viktor Skripnik (Trainer Werder Bremen), Ganzkoerper, QuerformatFoto © nordphoto / Ewert
4 von 13
Co-Trainer Torsten Frings versteht offenbar tierisch viel von Taktik. „Wir haben echt einen Fuchstaktiker - das ist Torsten!“
20.01.2015, Weserstadion, Bremen, GER, 1.FBL, Werder Bremen Viktor Skripnik, im Bild Viktor Skripnik (Trainer Werder Bremen)Foto © nordphoto / Frisch
5 von 13
Skripnik hingegen scheint von taktischen Planspiele nicht restlos überzeugt: „Man kann es planen, man kann auf den Flipchart schreiben: Ich schlage Barcelona. Aber das klappt nicht.“
06.02.2015, Trainingsgelaende, Bremen, GER, 1.FBL, Training Werder Bremen, im Bild Viktor Skripnik (Trainer Werder Bremen), Torsten Frings (Co-Trainer Werder Bremen)Foto © nordphoto / Frisch
6 von 13
Auch Frings' Optimismus teilte der ukrainische Stoiker nur bedingt: „Torsten sagt immer: Ja Viktor, ich glaub wir gewinnen heute, komm – und ich sage: Ja, ruhig bleiben.“
06.01.2016, Platz 11, Bremen, GER, 1.FBL, Werder Bremen Training 06.01.2016, im BildAnsprache nach dem Training vom Coach Viktor Skripnik (Trainer Werder Bremen) Foto © nordphoto / Kokenge
7 von 13
Skripniks Spielphilosophie ist eher schlicht und schnörkellos: „Bisschen dicht stehen, bisschen ackern vorne.“
06.01.2015, Flughafen, Bremen, GER, 1.FBL, Werder Bremen Abreise TL Belek, im Bild Viktor Skripnik (Trainer Werder Bremen)Foto © nordphoto / Frisch
8 von 13
Smarter Skripnik. Den Kult um seine Person kann er sich aber nicht erklären: „Ich bin nicht hübsch, ich bin kein Alain Delon und kein Macho, sondern ein Glatzkopf.“

Viktor Skripnik wurde nach seiner Beförderung zum Cheftrainer von Werder Bremen schnell zur Kultfigur. Neben der anfänglichen Siegesserie und seinen vielen Parallelen zu Clublegende Thomas Schaaf trugen dazu auch seine Sprüche bei. Die waren teils stoisch, teils philosophisch, stets aber unterhaltsam.

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder