Vestergaards späte Heimkehr

+
Werder-Profi Vestergaard

Bremen - Beim Auslaufen gestern fehlten gleich vier Spieler. Fin Bartels, weil er ins Krankenhaus musste (siehe rechts). Philipp Bargfrede, weil er sich wegen Oberschenkelproblemen pflegen ließ. Davie Selke, weil er wegen eines Tritts in die Wade auf der Massagebank neben Bargfrede lag. Und Jannik Vestergaard, weil er zu müde war.

Kein Witz: Bei der Dopingprobe in Stuttgart konnte der Däne einfach nicht. Als endlich alles erledigt war, hatte der Flieger mit dem Team längst abgehoben. Und Vestergaard wurde im Kleinbus von Werder-Mitarbeitern 640 Kilometer über die Autobahn nach Hause kutschiert, war erst tief in der Nacht daheim.

csa

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare