Vestergaard zurück, aber Prödl erkältet

Abwehr bleibt die Baustelle

+
Werder-Profi Prödl: Wegen Erkältung nicht beim Training

Bremen - Das Abwehrzentrum bleibt Werders Dauerbaustelle! Jannik Vestergaard ist gerade erst zurück im Team, da muss Trainer Viktor Skripnik den Ausfall des nächsten Innenverteidigers befürchten: Sebastian Prödl meldete sich gestern wegen einer Erkältung ab. „Basti hat Fieber“, erklärte Skripnik: „Ich weiß nicht, wie lange es dauert – aber heute wird er definitiv nicht trainieren können.“

Stark trainiert hat hingegen Jannik Vestergaard. „Das hat uns sehr gut gefallen“, verriet Skripnik. So gut, dass er ihn knapp drei Wochen nach dessen Einriss am Halteapparat der Kniescheibe schon für den morgigen Kader einplant. „Wahrscheinlich wird er sogar von Anfang an dabei sein“, stellte der Coach in Aussicht. Für Vestergards Abwehrkollegen Alejandro Galvez gilt das noch nicht. „Alex hat nach Belastungen immer wieder Flüssigkeit im Knie“, schilderte Skripnik. „Wir müssen von Tag zu Tag schauen.“

Bis zur Rückkehr von Felix Kroos dürfte es noch länger dauern. Der Mittelfeldmann pausiert seit seinem Rippen-Anbruch in Paderborn komplett.

ck

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare