Nicht im Kader der dänischen A-Nationalmannschaft

Vestergaard muss warten

+
Jannik Vestergaard

Bremen - Ein bisschen hatte er schon darauf gehofft, doch Jannik Vestergaard muss sich wohl noch etwas gedulden: Werders Innenverteidiger wurde nicht in den Kader der dänischen A-Nationalmannschaft für die nächsten Länderspiele berufen.

Der 22-Jährige spielt Ende des Monats aber trotzdem für sein Land – für die U21. Dort ist er Kapitän. „Wir haben im Sommer Großes vor“, blickt Vestergaard schon auf die U21-EM. Jetzt stehen aber erst einmal Testspiele gegen die Nachwuchsteams von Portugal (26. März) und den USA (31. März) an.

Vestergaard hat bislang zwei Mal für die dänische A-Nationalmannschaft gespielt, wurde aber zuletzt nicht mehr berücksichtigt, weil er in Hoffenheim seinen Stammplatz verloren hatte. Im Winter folgte deshalb der Wechsel nach Bremen, wo er sofort zum Leistungsträger wurde. Doch Vestergaard erklärt, warum es für ihn in der Nationalelf gar nicht so leicht ist: „Wir sind zwar nur ein kleines Land, aber wir haben sehr viele gute Abwehrspieler.“ Der Werder-Profi hebt dabei Daniel Agger (Bröndby IF) und Simon Kjaer (OSC Lille) hervor.

kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Gut organisiert ohne Papier

Gut organisiert ohne Papier

Meistgelesene Artikel

Harnik: Jetzt geht es schnell

Harnik: Jetzt geht es schnell

Gerüchte-Ticker: Peruaner Corzo und Yotun Thema bei Werder?

Gerüchte-Ticker: Peruaner Corzo und Yotun Thema bei Werder?

Bartels bleibt geduldig

Bartels bleibt geduldig

Möhwald ist spät dran

Möhwald ist spät dran

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.