Nicht im Kader der dänischen A-Nationalmannschaft

Vestergaard muss warten

+
Jannik Vestergaard

Bremen - Ein bisschen hatte er schon darauf gehofft, doch Jannik Vestergaard muss sich wohl noch etwas gedulden: Werders Innenverteidiger wurde nicht in den Kader der dänischen A-Nationalmannschaft für die nächsten Länderspiele berufen.

Der 22-Jährige spielt Ende des Monats aber trotzdem für sein Land – für die U21. Dort ist er Kapitän. „Wir haben im Sommer Großes vor“, blickt Vestergaard schon auf die U21-EM. Jetzt stehen aber erst einmal Testspiele gegen die Nachwuchsteams von Portugal (26. März) und den USA (31. März) an.

Vestergaard hat bislang zwei Mal für die dänische A-Nationalmannschaft gespielt, wurde aber zuletzt nicht mehr berücksichtigt, weil er in Hoffenheim seinen Stammplatz verloren hatte. Im Winter folgte deshalb der Wechsel nach Bremen, wo er sofort zum Leistungsträger wurde. Doch Vestergaard erklärt, warum es für ihn in der Nationalelf gar nicht so leicht ist: „Wir sind zwar nur ein kleines Land, aber wir haben sehr viele gute Abwehrspieler.“ Der Werder-Profi hebt dabei Daniel Agger (Bröndby IF) und Simon Kjaer (OSC Lille) hervor.

kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Etelsen

Erntefest in Etelsen

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Erntefest in Dötlingen

Erntefest in Dötlingen

Meistgelesene Artikel

Pizarro froh, nicht Rot gesehen zu haben

Pizarro froh, nicht Rot gesehen zu haben

Kapino: Es dauert bis Dezember

Kapino: Es dauert bis Dezember

Mögliche Aufstellung: Kainz ist der Favorit – oder Rücksicht auf Rashica?

Mögliche Aufstellung: Kainz ist der Favorit – oder Rücksicht auf Rashica?

Training noch ohne Langkamp, aber mit traurigen Zaungästen

Training noch ohne Langkamp, aber mit traurigen Zaungästen

Kommentare