Versöhnung mit Hoeneß?

Bremen/Kitzbühel - Sie waren die Intimfeinde schlechthin, ihr ständiger Streit hatte enormen Unterhaltungswert. Doch jetzt haben sich Willi Lemke und Uli Hoeneß offenbar versöhnt. Ex-Werder-Manager Lemke verriet im „Camp Beckenbauer“ in Kitzbühel, dass er Hoeneß vor einiger Zeit besucht habe.

„Wir hatten ein gutes Gespräch“, sagte er der „Bild“-Zeitung. Über Jahrzehnte hatten sich die beiden Manager einen Klassenkampf geleistet, stets ging es zwischen dem „armen“ Bremer Lemke und dem „reichen“ Bayern Hoeneß hin und her. Heute ist Lemke UN-Sonderbeauftragter, und Hoeneß sitzt im Gefängnis. „Die Strafe wird ihn verändern. Er ist geläutert“, glaubt Lemke: „Er kommt anders raus in die Gesellschaft, als er eingezogen ist in die Justizanstalt.“

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare