22-jähriger Außenstürmer

Werder bemüht sich um Hajrovic

+
Am Anfang fand Izet Hajrovic Galatasaray noch gut.

Bremen - Der SV Werder hat ein Auge auf Izet Hajrovic geworfen. Der in der Schweiz geborene Bosnier will Galatasaray Istanbul unbedingt verlassen – und Bremen ist ein durchaus chancenreicher Kandidat.

Die Türken sollen dem 22-jährigen Außenstürmer seit der Verpflichtung im Januar (für eine Ablöse von 3,5 Millionen Euro von Grashopper Zürich) monatelang kein Gehalt gezahlt haben. Die Fifa hat in solchen Fällen schon darauf entschieden, dass Spieler ablösefrei wechseln dürfen.

Das macht den aktuellen WM-Teilnehmer von Bosnien-Herzegowina natürlich noch interessanter für Werder. Denkbar wäre aber auch ein Leihgeschäft – möglichst mit Kaufoption.

Werder-Sportchef Thomas Eichin gab sich beim Thema Hajrovic auf Nachfrage dieser Zeitung sehr wortkarg und sagte lediglich: „Ich kommentiere und dementiere das nicht.“ Heißt also: Werder bemüht sich um das große Talent, das oft mit dem Ex-Bremer Kevin De Bruyne verglichen wird, will aber keine Wasserstandsmeldungen abgeben. Sollte Eichin tatsächlich Hajrovic nach Bremen locken, wäre es ein echter Coup. Schon im Januar hatten sich zahlreiche Clubs um den Linksfuß bemüht, ehe Galatasaray das Rennen machte. Und diese Interessenten dürften jetzt wieder auf der Matte stehen.

Keine Chance hatte Werder wie erwartet bei Joselu. Der bislang von Hoffenheim an Frankfurt ausgeliehene Stürmer wechselt zu Hannover 96. Die Niedersachsen zahlen für den 24-jährigen Spanier dem Vernehmen nach eine Ablöse von fünf Millionen Euro. 

kni

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kommentare