Nach 2:4-Niederlage bei Bayern München

Einzelkritik: Ausgerechnet Pavlenka patzt

+
Ob Florian Kohfeldt Jiri Pavlenka trösten musste? Der Torwart zeigte gegen den FC Bayern eigentlich eine gute Leistung - das letzte Gegentor war allerdings haltbar.

München - Werder Bremen zeigte gegen den FC Bayern München eine couragierte Leistung. Am Ende reichte es nicht zum Punktgewinn. Die Spieler in der Einzelkritik.

Jiri Pavlenka: Schade für den Keeper, er hielt auch diesmal gut, bis ihm ein Lewandowski-Kopfball zum 3:2 für die Bayern durch die Finger flutschte. Bei den anderen Gegentoren machtlos. Note 4

Robert Bauer (bis 46.): Schlimmer Beginn mit einer Gelben Karte wegen Haltens gegen Ribery nach nur vier Minuten. Der Rechtsverteidiger wirkte bei seiner großen Bewährungschance überfordert. Biss sich zwar immer mehr in die Partie, musste Gebre Selassie trotzdem zur Pause weichen. Note 4

Milos Veljkovic: Machte eigentlich einen ganz ordentlichen Job, bis er Müller nach einem langen Boateng-Ball nicht am 1:1 hinderte. Wirkte danach längst nicht mehr so sicher. Note 4

Niklas Moisander: Souveräner Auftritt des Abwehrchefs, der seine Aufgaben gewohnt unaufgeregt löste. Note 3

Ludwig Augustinsson: Gutes Spiel des Linksverteidigers, der mit einer feinen Flanke die erste Werder-Chance von Kruse kreierte. Meldete Robben fast komplett ab. Note 2,5

Philipp Bargfrede (bis 80.): Die Wand vor der Abwehr konnte die geballte Ladung Weltklasse nicht komplett abblocken. Auch im Spielaufbau mit einigen Ballverlusten, aber dennoch eine ordentliche Leistung. Note 3

Zlatko Junuzovic: Hatte auf der rechten Seite wie Bauer ebenfalls Probleme mit Ribery. Versuchte, das Spiel schnell zu machen, was gelegentlich auch gut gelang. Verpasste knapp das 3:3 (80.). Note 3,5

Maximilian Eggestein: Kein Spieler auf dem Feld lief so viel wie er – 13,48 Kilometer. Stark, wie er mit einer tollen Bewegung das 1:0 einleitete. Wirkte gegen die Bayern auch ziemlich robust in den Zweikämpfen. Note 2

Thomas Delaney: Sehr präsent im Mittelfeld und mutig im Spiel nach vorne – das war das Positive. Denn vor dem 1:1 hätte der Däne Flankengeber Boateng besser stören können, genauso wie Torschütze Lewandowski vor dem 2:1 der Bayern. Note 4

Jerome Gondorf (bis 72.): Erstes Bundesliga-Tor für Werder – und dann auch noch bei den Bayern. Schön war es auch noch! Zeigte von Beginn an, dass seine Startelf-Beförderung absolut gerechtfertigt war. Unerschrocken, spielstark und torgefährlich – Gondorf wird für Werder immer wichtiger. Beinahe wäre ihm sogar noch ein zweiter Treffer gelungen. Ein Schlag auf die Wade stoppte ihn vorzeitig. Note 2

Max Kruse: Stellte sich extrem in den Dienst der Mannschaft, um dann mit seiner individuellen Klasse die Kollegen in Szene zu setzen. Bereitete beide Bremer Tore vor und scheiterte selbst nur knapp am Pfosten. Kruse ist in sehr guter Form. Note 2

Theodor Gebre Selassie (ab 46.): Machte es auf der rechten Seite zwar etwas besser als Bauer, aber kam bei Lewandowskis Tor zum 3:2 auch zu spät, wenngleich es in dieser Szene für einen Außenverteidiger ziemlich schwer war. Note 3,5

Florian Kainz (ab 72.): Kein guter Joker, traf bei durchaus vielversprechenden Angriffen die falschen Entscheidungen. Note -

Ishak Belfodil (ab 82.): Der Angreifer kam nur zwei Mal an den Ball. Note -

Schon gelesen?

Spielbericht: Werder schnuppert an der Sensation

Stimmen zum Spiel: „Kann mich keine Sekunde freuen“

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Cupverteidiger Frankfurt blamiert sich in Ulm - FCB mit Mühe

Cupverteidiger Frankfurt blamiert sich in Ulm - FCB mit Mühe

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

Meistgelesene Artikel

Liveticker: Werder gibt sich keine Blöße: 6:1 in Worms! 

Liveticker: Werder gibt sich keine Blöße: 6:1 in Worms! 

Kohfeldt macht Werder mutig

Kohfeldt macht Werder mutig

Werder ballert sich in die zweite Runde – 6:1

Werder ballert sich in die zweite Runde – 6:1

Deich-Happen: Schmidt schießt Wehen eine Runde weiter

Deich-Happen: Schmidt schießt Wehen eine Runde weiter

Kommentare