Werder Bremen II verliert

2:6-Pleite in Halle

+
Alexander Nouri (Trainer Werder Bremen II).

Halle - Das Ziel lautete, den mit dem 2:1-Heimsieg über Mainz 05 II eingeläuteten Aufschwung zu bestätigen und fortzusetzen. Doch daraus wurde nichts für den SV Werder II.

Der Drittliga-Aufsteiger ging gestern beim Hallescher FC mit 2:6 (1:3) unter. Die Tore für den Gastgeber erzielten vor 6 034 Zuschauern Oyasamen Osawe (23./25./71.), Sören Bertram (41./Foulelfmeter) sowie Ex-Werder-Profi Ivica Banovic (51.) und Marco Engelhardt (83.). Für die Gäste trafen lediglich Rafael Kazior (29.) und Julian von Haacke (57.). Bei Werder fehlten die im Bundesliga-Team nicht benötigten U 20-Nationalspieler Maximilian Eggestein und Luca Zander sowie Levent Aycicek im Team.

Der Tabellenletzte aus Bremen zog dennoch zunächst ein gutes Kombinationsspiel auf, doch Osawe gelang innerhalb von zwei Minuten der Doppelpack. Kaziors Treffer sorgte zwar für Hoffnung, doch der Elfmeter zum 3:1 war schon die Vorentscheidung. Letzte Zweifel am Sieg der Gastgeber beseitigte Banovic (35/2004 Mitglied im Bremer Double-Kader) per direkt verwandeltem Freistoß.

Mehr zum Thema:

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare