Wer fehlt gegen Regensburg?

Werder-Personal vor Regensburg: Fragezeichen bei Rückkehrer Nicolai Rapp

Nicolai Rapp trainiert wieder beim SV Werder Bremen. Sein Einsatz gegen Jahn Regensburg ist aber noch unklar.
+
Nicolai Rapp trainiert wieder beim SV Werder Bremen. Sein Einsatz gegen Jahn Regensburg ist aber noch unklar.

Bremen - Vor dem Auswärtsspiel gegen Jahn Regensburg ist bei Werder Bremen der Einsatz von Trainings-Rückkehrer Nicolai Rapp noch unklar.

Der Mittelfeldspieler war nach einer Corona-Infektion unter der Woche auf den Platz zurückgekehrt - allerdings noch nicht ins Mannschaftstraining. „Rappo hat gestern und heute individuell trainiert. Wir müssen abwarten, wie es morgen aussieht“, erklärte Trainer Ole Werner auf der Pressekonferenz des SV Werder Bremen am Mittwoch. Am Donnerstag steigt das Abschlusstraining vor der Partie in Regenburg am Freitagabend (18.30 Uhr im DeichStube-Liveticker).

Für das Spiel nicht zur Verfügung stehen Werner die Corona-Fälle Lars Lukas Mai, Eren Dinkci und Niklas Schmidt sowie Mitchell Weiser, der sich in Quarantäne begeben hat. Auch Abdenego Nankishi (Knieprobleme) und Nick Woltemade (Reha nach Fuß-OP) müssen weiterhin passen. (han) Schon gelesen? So könnte die Startelf-Aufstellung von Werder Bremen gegen Jahn Regensburg aussehen!

Zur letzten Meldung vom 7. Dezember 2021:

Corona überstanden: Ein Trio kehrt bei Werder Bremen zurück

Bremen – Drei Gesichter strahlten am Dienstagvormittag besonders beim SV Werder Bremen: Denn Co-Trainer Danijel Zenkovic sowie die Profis Nicolai Rapp und Fabio Chiarodia durften endlich wieder bei der Mannschaft sein und zumindest individuell trainieren. Zenkovic und Rapp waren vor zwei Wochen und Chiarodia vor einer Woche positiv auf Corona getestet worden und hatten sich deshalb in Quarantäne begeben müssen. Genauso wie Niklas Schmidt und Eren Dinkci, die sich allerdings weiter gedulden müssen.

Gerade bei Danijel Zenkovic war der Ausfall schon sehr speziell. Nach dem Rücktritt von Chefcoach Markus Anfang wegen eines mutmaßlichen Impfausweis-Betrugs hatte der Co-Trainer des SV Werder Bremen für die Partie gegen Schalke 04 kurzfristig das Kommando übernommen. Doch wenig später erwischte ihn Corona, U 19-Coach Christian Brand sprang gegen Holstein Kiel ein. Gegen Aue saß dann der neue Chefcoach Ole Werner auf der Bank. Nun ist Zenkovic zurück – und das wieder als Assistent.

Nach einer Trainingspause am Montag stand Ömer Toprak am Dienstag wieder gemeinsam mit den Kollegen auf dem Platz. Dafür waren Mitchell Weiser und Lars Lukas Mai in den Katakomben des Weserstadions geblieben. Abdenego Nankishi (Knieprobleme) und Nick Woltemade (Reha nach Fuß-OP) stehen dem neuen Coach Werner aktuell nicht zur Verfügung. (kni) Lest auch: Impfpass-Affäre! Werder Bremen muss nichts mehr für Markus Anfang zahlen - auch nicht an Darmstadt! Schon gelesen? So könnt Ihr Werder Bremen gegen Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream gucken!

Weiter zur letzten Meldung vom 6. Dezember 2021:

Werder Bremen-Training zum Wochenstart: Ein Sextett fehlt weiter

Bremen – Beim Start in die neue Trainingswoche des SV Werder Bremen musste Trainer Ole Werner am Montag weiterhin auf ein Sextett verzichten.

Während die Kollegen mit der Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim Tabellendritten SSV Jahn Regensburg (Freitag, 18.30 Uhr) begannen, standen Nicolai Rapp, Niklas Schmidt, Eren Dinkci und Fabio Chiarodia (alle Covid-19) sowie Abdenego Nankishi (Knieprobleme) und Nick Woltemade (Reha nach Fuß-OP) nicht mit auf dem Trainingsplatz.

Werder Bremen: Danijel Zenkovic nach Corona-Infektion vor der Rückkehr

Auch Co-Trainer Danijel Zenkovic war nach seiner Corona-Infektion noch nicht wieder dabei, wird aber im Laufe der Woche bei Werder Bremen zurückerwartet. Dann wird es zum persönlichen Kennenlernen zwischen Zenkovic und dem neuen Chefcoach Ole Werner kommen, die sich während der Quarantäne des Österreichers bis dato nur via Telefon hatten austauschen können. „Ich berichte ihm, was wir machen“, hatte Werner erklärt, dessen Trainerteam, bestehend aus den Assistenten Zenkovic, Patrick Kohlmann und Tom Cichon sowie Torwartcoach Christian Vander, bald erstmals komplett auf dem Platz stehen wird. (dco) Clemens Fritz warnt die Werder-Profis – und hatte Kontakt zu Markus Anfang!

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Keine Lust auf Länderspielpause: Werner will mit Werder lieber weiterjagen

Keine Lust auf Länderspielpause: Werner will mit Werder lieber weiterjagen

Keine Lust auf Länderspielpause: Werner will mit Werder lieber weiterjagen
Werder Bremen hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren

Werder Bremen hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren

Werder Bremen hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren
Clemens Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf

Clemens Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf

Clemens Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf
Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Jiri Pavlenka

Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Jiri Pavlenka

Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Jiri Pavlenka

Kommentare